Tischtennis: Reddighausen steht vor einem „Vierpunktespiel“ – Tabellennachbar zu Gast

Kellerwald zweimal gefordert

Sie wird ihr Team nicht unterstützen können: die Rennertehäuserin Nora Reese. Foto: nh

Korbach/Frankenberg. Während die Mannschaften der höheren Spielklassen spielfrei sind, geht es in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren wieder zur Sache. Gleich zweimal gefordert ist der TTC Kellerwald, der im ersten Spiel Gastgeber gegen Absteiger Frankenberg ist und der als haushoher Favorit an die Tische geht.

Auch im zweiten Spiel genießen Heck und Co. Heimrecht. Gegner ist Steffenberg, das als Tabellenneunter jeden Punkt braucht, um nicht doch noch auf den Relegationsplatz abzurutschen.

Korbachs Aufgabe ist auf dem Papier schwieriger: Die Kreisstädter erwarten den Rangsechsten Biedenkopf. Wollen die Gastgeber noch um die Vergabe des zweiten Platzes ein Wörtchen mitreden, müssen unbedingt beide Punkte her, die in stärkster Aufstellung auch eingefahren werden sollten.

In der Bezirksliga der Damen steht Reddighausen vor einem „Vierpunktespiel“. Beim SV ist der Tabellennachbar Verna-Allendorf II zu Gast, der ebenfalls neun Pluspunkte auf dem Konto hat und nur durch das gering schlechtere Spielverhältnis (-2) hinter den Reddighäuserinnen rangiert. Ein Sieg Reddighausens könnte bereits den vorzeitigen Klassenerhalt bedeuten – geht das Spiel aber verloren, käme das dem Abstieg gleich. Rennertehausen, das weiterhin auf Nora Reese verzichten muss, aber den zweiten Tabellenplatz bereits sicher hat, erwartet Bürgeln. In der Bezirksklasse der Herren ist Roda Gastgeber gegen Aufsteiger Volkmarsen. Beide Mannschaften haben die Klasse gehalten, denn mit Gemünden steht der Absteiger bereits fest. Auf Grund des Heimvorteils spricht viel für die Rodaer. Rosenthal, auch bereits gesichert, ist in Dodenau zu Gast, das mit einem Sieg Platz zwei festigen will. Alles andere als ein Sieg Dodenaus wäre eine Überraschung.

In der Kreisliga Nord der Herren muss Wetterburg II beim Tabellenzweiten Bad Wildungen Farbe bekennen. Mit dem Heimvorteil im Rücken gehen die Badestädter als Favoriten an die Tische. Lelbach ist Gastgeber gegen Absteiger Lichtenfels und will seit einigen erfolglosen Wochen endlich wieder einen Sieg verbuchen. Lichtenfels wird das Vorhaben der Gastgeber kaum verhindern können. (hax)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.