KOL: Bunstruth/Haina will Kellerduell in Großseelheim gewinnen

Wieder im Kader der SG Eder: Sercan Usta (links) ist nach seinem Nasenbeinbruch wieder fit. Foto: zhw

Frankenberg. Vorletzter Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga: Dabei geht es vor allem für den TSV Röddenau noch um etwas. Mit einem Sieg am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den TSV Röddenau können die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt werden. Um 15 Uhr tritt die SG Eder bei der SG Silberg/Eisenhausen an. Schon am Samstag sind die beiden Aufsteiger im Einsatz: Oberes Edertal reist zum Tabellenzweiten Biedenkopf, Bunstruth/Haina zum Kellerduell nach Großseelheim.

SV Großseelheim - SG Bunstruth/Haina. Die SG Bunstruth/Haina spielt seit dem feststehenden Abstieg auf Sparflamme. „Die 0:2-Heimniederlage gegen Roßdorf hat gezeigt, dass bei uns die Luft raus ist“, gibt Spielausschussobmann Uli Pfingst zu. „Das Spiel war total schlecht. Roßdorf hat einfach mehr gewollt als wir“, hat er festgestellt. Das Hauptaugenmerk liegt bei den Kombinierten jetzt schon auf der neuen Runde. „Wir trainieren nur noch einmal die Woche, wollen aber trotzdem Großseelheim schlagen. Als letzter der Tabelle wollen wir nicht absteigen“, hat sich der Verein wenigstens noch ein kleines Ziel gesetzt. Da einige Akteure ausfallen, wird es gegen Großseelheim, die ihr letztes Heimspiel vor dem Gang in die A-Liga bestreiten, allerdings schwer werden. (gd)

Die Vorschauen der drei weiteren KOL-Spiele lesen Sie in unserer Freitagsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.