KOL: Edertal bei „HöMei“ gefordert

Eine Niederlage würde den Abstieg bedeuten: Andreas Butterweck (SG Eppe, links) wird alles daran setzen, zu punkten – die Partie vergangene Woche gegen Corwin Leenders (SG Helmighausen) endete 1:1. Foto: Kares

Korbach. Drei Spieltage vor Saisonende ist im Titelkampf der Fußball-Kreisoberliga Waldeck noch ordentlich Musik drin.

Weiterhin trennen Spitzenreiter TSV/FC Korbach II lediglich zwei Zähler vom Drittplatzierten Ense/N.. Dazwischen rangiert Eintracht Edertal mit einem Zähler Rückstand auf die Hansestädter. Die Vester-Elf steht am Sonntag vor einer schwierigen Auswärtsaufgabe, wenn sie bei der SG „HöMei" gefordert ist. Selbes gilt für Ligaprimus Korbach II, der zu Goddelsheim/M. reist.

Höringhausen/M. - Eintracht Edertal. Der Vierte des Tableaus will nach dem 7:0-Kantersieg bei Vöhl/B./W. auch gegen die Eintracht dreifach punkten. Dass die heimstarken Gastgeber zum Stolperstein für den Titelaspiranten werden, scheint nicht unwahrscheinlich. Dementsprechend muss die Vester-Elf hochkonzentriert in die Begegnung gehen, um beim Gastauftritt nicht zu stolpern. Zuletzt zeigte sich Edertal in guter Verfassung und schickte Volkmarsen mit 2:0 Heim.

Goddelsheim/M. - Korbach II. Auch das Guntermann-Team wird alles daran setzen, dem Ligaprimus ein Beinchen zu stellen. Nach dem 3:1-Erfolg in Berndorf gehen die Lichtenfelser mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen in die Begegnung. Die Gäste besiegten jüngst Netze/F. mit 3:0, werden mit der heimischen SG aber eine höhere Hürde zu meistern haben.

Ense/N. - Adorf/V.. Für die SSG zählt auf eigenem Platz nur der Dreier, um im Meisterschaftsrennen weiter mitzumischen. Vergangene Woche präsentierte sich die Maron-Elf sehr treffsicher und schlug BG Korbach mit 4:0. Mit dem Tabellenzehnten reist ein machbarer Gegner nach Nieder-Ense, der zuletzt beim 0:2 gegen Buchenberg/E. den Kürzeren zog.

SG Edertal - Eppe/N.. Die Rabe-Elf verbuchte vergangenen Spieltag einen Teilerfolg. Nach dem 1:1-Remis gegen Hesperinghausen/H./N. soll gegen Schlusslicht Eppe/N. die volle Punkteausbeute her, um dem rettenden Ufer näherzukommen. Für die Aartal-Elf ist der Auswärtsauftritt die allerletzte Möglichkeit, die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Eine Niederlage würde den Abstieg auch rechnerisch besiegeln.

Buchenberg/E. - Vöhl/B./W.. Das Derby steht unter verschiedenen Vorzeichen. Die FSG steht nach dem 2:0-Erfolg bei Adorf/V. im gesicherten Mittelfeld, wohingegen das Schomberg-Team nach dem 0:7 gegen „HöMei“ wieder in Reichweite der Abstiegszone gerutscht ist. Demnach peilt die Edersee-SG die drei Zähler an, um letzte Zweifel am Klassenerhalt auszuräumen.

Volkmarsen - Hesperinghausen/H/N.. Der VfR ist nach dem 0:4 bei Ense/N. auf Wiedergutmachung aus. Die SG „Rotes Land“ kann nach dem 1:1-Remis gegen die SG Edertal und dem damit verbundenen Klassenerhalt befreit aufspielen.

Sachsenhausen - Berndorf. Der TSV verlor zuletzt mit 0:2 bei Schlusslicht Eppe/N., wäre als Vorletzter im Abstiegskampf also noch gefordert. Allerdings stellt dieser keinen wahren Existenzkampf dar, schließen sich die Sachsenhäuser doch in der neuen Saison mit den bereits gesicherten Freienhagenern zusammen und können demnach für die KOL planen. Der TSV will nach dem 1:3 gegen Münden/G. wieder zurück in die Erfolgsspur.

BG Korbach - Netze/F.. Das Duell der Unterlegenen des vergangenen Wochenendes. Während BG sich Ense/N. mit 0:4 beugen musste, unterlag die FSV Korbach II mit 0:3. Beide wollen sich bis zum Saisonende nochmals ordentlich präsentieren. (zpj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.