Korbacher Reserve weiter auf Kurs Meisterschaft

Kopfballduell: Zweikampf zwischen Arno Heidel (Vöhl, links) und Anton Buckert (Buchenberg). Foto: zmp

Korbach. Der TSV/FC Korbach II ist in der Fußball-Kreisoberliga Waldeck weiterhin auf Titelkurs. Bei der SG Goddelsheim/Münden gab es einen klaren 5:1-Erfolg.

Die SSG Ense/Nordenbeck siegte gegen die SG Adorf/Vasbeck mit 2:1 und verbesserte sich auf Rang zwei in der Tabelle, weil Eintracht Edertal bei der SG Höringhausen/Meineringhausen nur zu einem 2:2 kam.

BG Korbach - Netze/F. 0:5 (0:3). Die Gäste bestimmten überwiegend die Partie und führten schon zur Pause klar. Danach wehrten sich die Korbacher, konnten aber dem Spiel keine Wende geben. Die Torschützen: 0:1 Nikivoros Vieros (6.), 0:2 Timo Heinemann (18.), 0:3 Vieros (38.), 0:4 Patrick Lehmann (77.) und 0:5 Manuel Berghöfer (90.).

Goddelsheim/M. - TSV/FC Korbach II 1:5 (0:1). Nach einer guten Anfangsphase der Heimelf, in der einige A-Jugendliche standen, gingen die Korbacher durch Christoph Emde in Führung. Weitere Chancen blieben ungenutzt. Kurz nach der Pause wurde das Spiel entschieden: Johannes Rausch (53.) und Christoph Osterhold (57.) bauten die Führung auf 3:0 aus. Lars Dohle (60.) und Christoph Emde (79.) erhöhten auf 5:0. Sven Reppert (90.+1) schoss das Ehrentor.

Sachsenhausen - Berndorf 0:4 (0:0). Bis zur Pause hielt Sachsenhausen noch mit. Danach wurde Berndorf aber immer stärker und ging durch Sascha Kreis (55.) per Freistoß mit 1:0 in Führung. Daniel Standke (60., 65.) baute die Führung auf 3:0 - allerdings umstritten - aus. Er soll den Keeper im Torraum behindert haben und beim dritten Treffer ging wohl auch ein Foul voraus. Max Steeger (80.) sicherte das 4:0 der überlegenen Berndorfer.

SG Edertal - Eppe/N. 1:1 (0:0). Die Gastgeber agierten zerfahren und zeigten im Abstiegskampf eine schwache Vorstellung. Eppe war das bessere Team und hatte im zweiten Abschnitt gute Möglichkeiten. Die beste vergab Andre Kröger, der am leeren Tor vorbeiköpfte. Als sich alle auf eine torlose Partie einstellten, gingen die Gäste durch Niklas Göbel (89.) in Front. Eppe zog sich zurück und nach einem Freistoß von Wilhelm Emde (90.+2) erzielte Jannik Schluckebier das 1:1.

Volkmarsen - Hesperinghausen/H./N. 6:1 (3:0). Der VfR war von Beginn an das überlegene Team. Tore: Philipp Mechelk (12.), Leon Winkelheide (20.), Andre Kuhaupt (30.), Leon Winkelheide (47.), Stefan Löber (65.), Andre Kuhaupt (88.). Für die Gäste traf Steffen Schröder (60.).

Höringhausen/M. - Eintracht Edertal 2:2 (2:0). Die SG, die mit mehrfachem Ersatz antrat, zeigte eine gute Leistung, die am Ende belohnt wurde. Die Eintracht enttäuschte zunächst, wobei Dashmir Elmazi (5.) am leeren Tor vorbei schoss. Latif Al-Homssi (30.) gelang der 1:0-Führungstreffer. Wenig später wurde Thomas Pendzich (40.) im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Al-Homssi zum 2:0. Die Eintracht wurde stärker und drängte. Günaydin Ötztürk (63.) gelang der Anschlusstreffer. Dashmir Elmazi (88.) schoss dann noch das verdiente 2:2.

Buchenberg/E. - Vöhl/B./W. 5:2 (1:0). Die Heimelf war über die gesamte Spielzeit hinweg das überlegene Team. Oliver Eisenmann (17., 51.), Jan Leye (47.) und Simon Mitze (49.) trafen für Buchenberg. Christopher Mixon (56.) und Davin Stadtler (58.) verkürzten auf 4:1 und 4:2. Dann gab es noch Möglichkeiten für beide Teams, doch gefährdet war die FSG nie. Eisenmann (84.) traf noch zum 5:2-Endstand.

Ense/N. - Adorf/V. 2:1 (0:0). Zunächst gab es ein verteiltes Spiel, das sich zwischen den Strafräumen abspielte. Dann wurde die SSG stärker und kam zu Möglichkeiten durch Peter Pogodin (22.) und Johannes Kaschubin (33.). Auch Fabian Jaslar verpasste das Tor nur knapp. Per Doppelschlag ging Ense in Front: Lucas Rojek (51.) traf zum 1:0. Kevin Stanjek (52. FE) erhöhte mit einem Strafstoß auf 2:0. Gennadi Weretennikow wurde zuvor gefoult. Weitere Chancen, die sich ergaben, blieben ungenutzt. Bartek Brysiak (90.) traf zum 2:1-Endstand ins eigene Tor. (wmx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.