Kreisschiedsrichtertag: Wolfgang Zarges wiedergewählt

Sie bestimmen die Geschicke der Schiedsrichtervereinigung Frankenberg für die kommenden vier Jahre: (von links) Kreislehrwart Steffen Rabe, 2. Vorsitzender Timo Clemens , 1. Vorsitzender Wolfgang Zarges und Marcel Zuncke (Öffentlichkeitsarbeit). Foto:  zhm

Frankenberg. Positives Fazit des Kreisschiedsrichtertages: Die Schiedsrichtervereinigung Frankenberg, die sich seit über 70 Jahren um das Schiedsrichterwesen im Fußballsport verdient macht, steht auf solider Grundlage.

Alle vier Jahre, so auch am vergangenen Montag, treffen sich die Referees der Frankenberger Vereinigung zum Kreisschiedsrichtertag, um ihren Ausschuss für die kommenden vier Jahre zu wählen. Vor zwei Jahren hatte Wolfgang Zarges als Stellvertreter die Nachfolge von Franz Lippek angetreten, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung gestellt hatte.

Am Montag Abend in Frankenberg sprachen die Schiedsrichter nun ihrem Vorsitzenden erneut ihr volles Vertrauen aus: Wolfgang Zarges wurde einstimmig in seiner Funktion als Kreisschiedsrichterobmann bestätigt.

Zarges zur Seite steht künftig Timo Clemens (SV Rennertehausen) als „Vize“, der dafür aber den Vorsitz im Förderkreis abgab. Der bisherige Stellvertreter und zuvor langjährige Vorsitzende Franz Lippek hat sich aus gesundheitlichen Gründen zurück gezogen. Kreislehrwart Steffen Rabe (VfB Wetter) stimmte seiner Wiederwahl zu, neu im Ausschuss ist der erst 18-jährige Marcel Zuncke von der SG Laisa/Berghofen, als Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit. Die Wahl war somit abgeschlossen, sie wird als Wahlvorschlag am 1. April beim Kreisfußballtag in Haubern ihre Bestätigung finden.

Zum Erreichen des Schiedsrichter-Solls haben die Vereine im letzten Jahr positiv reagiert: nur vier Klubs fehlten zwei Referees, weitere acht Vereine müssen mit Punktabzug und Geldstrafen rechnen, da sie einen Schiedsrichter zu wenig nominiert hatten. (zhm)

Mehr über die Veranstaltung und auch über den Förderkreis lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.