Lebenstraum erfüllt: Friedhelm Huft und Ewald Born live beim Super Bowl

Ein unvergessliches Erlebnis: Friedhelm Huft aus Osterfeld breitet im Levi‘s Stadium in Santa Clara vor dem 50. Super Bowl die deutsche Fahne aus. Gemeinsam mit Ewald Born aus Rennertehausen verfolgte er dann live das Jubiläumsfinale. Foto:  nh

Santa Clara. 71 000 Zuschauer waren live dabei beim größten Einzelsport-Event der Welt, beim 50. Super Bowl im Levi´s Stadium in Santa Clara. Auch zwei Football-Fans aus dem Kreis Frankenberg hatten sich auf den Weg über den großen Teich gemacht, um sich das grandiose Jubiläums-Finale zwischen den Denver Broncos und den Carolina Panthers anzuschauen.

Friedhelm Huft (54 Jahre) und Ewald Born (63) haben sich mit diesem Trip einen lang ersehnten Traum erfüllt. Aber nicht nur zum Super Bowl flogen die beiden nach Amerika, nein auch dem Pro Bowl (das ist das All Star Game) eine Woche vorher auf Hawaii statteten die beiden Freunde einen Besuch ab. Es gab die Möglichkeit, auch für dieses Spiel Karten zu bekommen. „Da haben wir uns das nicht entgehen lassen“, erzählt Huft.

Los ging die Reise am 29. Januar mit einem Flug von Frankfurt nach Los Angeles. Von dort ging es weiter nach Honolulu. Eine Woche später war es dann soweit: Der Tag des Super Bowl war da. Friedhelm Huft ist eigentlich Fan der San Fransisco 49ers, hatte vor dem Spiel eigentlich auch die Carolina Panthers als Sieger auf dem Zettel. Huft: „Auch wenn ich es Peyton Manning am Ende klar gegönnt habe. Es war ein gutes Spiel, das die Defensive der Broncos klar bestimmt hat. Es war ja bis zum Ende spannend,“ freute sich der Football-Fan.

„Das war ein Lebenstraum und wird wohl eine einmalige Sache bleiben“, betont Huft. Gelohnt hat sich diese Reise für die beiden Football-Fans, die am 8. Februar glücklich aus Amerika zurückkehrten, natürlich. (mp)

Was die Beiden noch so alles erlebten beim Super Bowl, das lesen Sie in der Wochenend-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.