1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Waldeck-Frankenberg

LG Eder stark vertreten in der Bestenliste des Leichtathletik-Verbands

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hervorragende Bestenlistenplätze belegt Gerrit Engelbach von der LG Eder.
Hervorragende Bestenlistenplätze belegt Gerrit Engelbach von der LG Eder. © Manfred Hamel

In der aktuellen Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) haben es im durch Corona stark eingeschränkten Wettkampfjahr 2021 aus dem Altkreis Frankenberg zehn Athletinnen und Athleten in die „Top 30“ geschafft.

Frankenberg - Dabei sind die Sportler der LG Eder um Gerrit Engelbach und Jenny Hesse in der deutschen Bestenliste stark vertreten.

Marianne Domes vom SV Blau-Gelb Dodenhausen verpasste den ersten Rang in der W 70 nur knapp. Mit ihren überragenden 51:59 Minuten im 10-km-Straßenlauf bei den Hessischen Meisterschaften landete sie in der Deutschen Bestenliste auf einem tollen zweiten Rang.

Plätze drei und vier

Gerrit Engelbach von der LG Eder liegt in Deutschland in der M 60 im Kugelstoßen mit 13,46 Metern auf Rang drei und im Diskuswurf auf Platz vier (42,62 m). In den Top Ten landete auch seine Vereinskameradin Jenny Hesse in der W 30. Mit tollen 5,34 Metern schaffte es Jenny im Weitsprung auf Rang sechs und über 100 Meter (12,98 Sekunden) auf Rang zehn. Diesen Rang schaffte in der M 35 auch Micha Thomas (LG Eder) über 5000 Meter in 16:11,44 Minuten.

Weitere drei Athletinnen und Athleten der LG Eder werden auch in der Deutschen Bestenliste geführt: Louisa Martin kam im 2000-m-Hindernislauf der U 18 mit 7:28,38 Minuten auf Platz 24. Auf Rang 25 landete Johannes Hesse in der M 15 über 1500 Meter Hürden (5:11,89 Minuten) und Olaf Wickenhöfer (M 45) kam im 10-km-Straßenlauf in 36:58 Minuten auf den 26. Platz.

Läufer des SV Dodenhausen

Ebenfalls im 10-km-Straßenlauf erreichte Klaus Kirschner (M 60) vom SV Blau-Weiß Dodenhausen in 40:06 Minuten den 14. Rang, sein Vereinskamerad Hans-Reinhard Moll (M 70) den 20. Platz in 48:37 Minuten.

Der frühere Frankenberger Matthis Leon Wilhelm, der jetzt für Bayer Leverkusen startet, wird im DLV-Ranking im Weitsprung mit 7,10 Metern geführt (am 9. Mai in Leverkusen erzielt). In der Halle ist seine Bestmarke 6,94 Meter vom Januar in Leverkusen.

Im Sportkreis Waldeck war Tatjana Schilling vom TSV Korbach als erfolgreichste Athletin in der W 50 gleich fünf Mal an erster Stelle. Mit dabei auch die Rennertehäuserin Diana Richter, die mit der Korbacher Staffel über 4x100  Meter in der W 40 (55,35 Sekunden) auf Rang eins landete. Diana kam darüber hinaus noch über 100 Meter in 13,91 Sekunden auf den zweiten Rang und im Weitsprung auf den sechsten Platz (4,59 m).

Wurzeln im Landkreis

Ihre Wurzeln im Landkreis haben auch Carolin Schäfer und Marius Karges, die beide im Trikot der Eintracht Frankfurt starten. Carolin war im Siebenkampf der Frauen mit überragenden 6419 Punkten Deutschlands Beste und hatte über 100 Punkte Vorsprung vor der Nordhessin Vanessa Grimm. Auch in zwei Einzeldisziplinen kam sie dazu noch jeweils auf Platz 5; und zwar über 100 Meter Hürden (13,29 Sekunden) und im Speerwurf (54,10 m). Marius landete im Diskuswurf mit guten 58,95 Metern auf Rang sieben der U 20.  (Manfred Hamel)

Ebenfalls in den Top Ten gelandet: Jenny Hesse.
Ebenfalls in den Top Ten gelandet: Jenny Hesse. © Manfred Hamel

Auch interessant

Kommentare