Beachvolleyball: Gelungener Saisonstart für Becker/Romund

Duo liegt voll auf Kurs

Läuft! Beachvolleyballer Paul Becker und Partner Jan Romund liegen auf Kurs zu den deutschen Meisterschaften. Foto: Kaliske

Frankenberg. Die Beachvolleyballer Paul Becker und Jan Romund (TG Rüsselsheim/TSC Münster) sind erfolgreich in die Saison gestartet. Nach den ersten vier Turnieren kletterte das Team in der deutschen Rangliste vom 17. auf den 14. Platz und liegt auf Kurs zu den deutschen Meisterschaften im September.

„Natürlich ist es bis dahin noch ein weiter Weg, aber ein gelungener Saisonstart gibt einfach immer Selbstvertrauen“, sagt Paul Becker. Einem vierten Platz beim A-TOP Turnier in Hannover folgte ein Turniersieg bei Pauls Heimatturnier in Frankenberg. Es war erst der zweite gemeinsame Turniersieg des Anfang 2014 neu formierten Beachduos.

War der Auftakt der Smart-Beach-Tour in Münster nach der geschafften Qualifikation und Platz 13 im anschließenden Hauptfeld noch etwas holprig, zeigte das Team in Hamburg erneut nach erfolgreicher Qualifikation einen besseren Start ins Turnier. Leider musste Becker nach dem morgendlichen Sieg gegen Dittelbach /Prüsener das folgende Spiel absagen, weil ein Zusammenstoß mit Jan im ersten Spiel zu einem kurzzeitigen Knockout des Abwehrspezialisten geführt hatte. Nach drei Stunden Schlaf konnten Becker/Romund erneut in der Verliererrunde und nach der wohl besten Saisonleistung den zweiten Sieg des Tages verbuchten. Nach einer Niederlage gegen die Hamburger Dollinger/Kröger stand am Ende ein sehr guter siebter Platz beim Super Cup in Hamburg zu Buche.

„Für uns war es sehr wichtig, einen guten Einstieg in die Saison zu schaffen, da wir aus dem letzten Jahr wissen, wie schwer es sein kann, die Ergebnisse vom Anfang zu korrigieren“, erläutert Romund. Nun gilt es in den kommenden Wochen, die positive Entwicklung fortzuführen und noch mehr Konstanz in die spielerischen Elemente zu bringen. Mitverantwortlich dafür ist auch Headcoach Christoph Kesselmeier.

Die nächste Chance gibt es am Wochenende. Die Reise geht zum White Sands Festival, dem Auftakt einer neuen Turnierserie in Deutschland (A TOP +) mit weiteren Stops in Borken, Grömitz und Oberschleißheim. Wie jedes Jahr werden etwa 50.000 Zuschauer bei den Wettkämpfen auf Norderney erwartet. (br)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.