Marleen Prinz schon in jungen Jahren U 18-Siegerin

Julius Schrauf musste im mit 15 Spielern größen Feld des Turniers auch kämpfen, bevor er Kreismeister der Junioren U 14 war.

Frankenberg. So gut wie keine Überraschungen gab es bei den Tennis-Freiluftkreismeisterschaften des Nachwuches am vergangenen Wochenende in Frankenberg. In nahezu allen Altersklassen setzten sich die topgesetzten Spieler oder Spielerinnen durch.

Ein positives Fazit des Turnier-Wochenendes auf den bestens präparierten Plätzen des TC Blau-Weiß zog André Dämmer: „Es lief reibungslos. Von fast allen gab es positive Rückmeldungen. Dank der sieben Plätze konnten wir auch Nebenrunden anbieten“, bilanzierte der Jugendwart.

Zufrieden zeigte sich Dämmer mit der Beteiligung insgesamt: „Wir hatten zwar zehn Starter weniger als im vergangenen Jahr. Aber es gab keine kurzfristigen Ausfälle, alle Gemeldeten sind gekommen.“

Eine Ausnahme zu den Favoritensiegen bildete die Juniorinnen-Konkurrenz der U 12. Die an Position zwei gesetzte Nele Köhler vom TC Eintracht Waldeck bezwang im spannenden, zwei Stunden dauernden Finale die Topgesetzte Larissa Gockel (TV Odershausen) mit 4:6/6:4/7:6.

Bei den U 18-Juniorinnen spielten - mangels Masse - auch die Altersklassen U 16 und U 14 mit. Sieben Spielerinnen waren am Start. Hier setzte sich die Topgesetzte und mit die Jüngste Marleen Prinz vom TC BW Frankenberg vor heimischer Kulisse durch. (zka)

Wer in den anderen Altersklassen gewonnen hat, das lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.