Fußball-Verbandsligist verpflichtet neue Spieler 

Maxim Zich kehrt zum FC Ederbergland zurück 

+
Das FCE-Trikot ist nicht neu für ihn: Maxim Zich (rechts), hier gegen den Seligenstädter Sascha Ries.

Mit den Rückkehrern Maxim Zich (vom TSV Röddenau), Marvin Brussmann und Simon Mitze (Buchenberg/Ederbringhausen) meldet der FC Ederbergland die Verpflichtung von drei neuen Spielern. 

Der Kader des FCE für die kommende Saison 2019/20 in der Fußball-Verbandsliga nimmt damit immer mehr Formen an.

Der 27-jährige Zich, der seinerzeit aus beruflichen Gründen dem FCE den Rücken kehrte, nimmt somit nach viereinhalb Jahren beim TSV Röddenau wieder einen höherklassigen Anlauf. Mit seiner Verpflichtung soll die Lücke, die Ernes Hidic (zum VfB Marburg) hinterlässt, geschlossen werden.

Ein Jahr spielte Marvin Brussmann beim Kreisoberligisten FSG Ederbringhausen/Buchenberg, ehe der 24-jährige Außenspieler sich nun wieder dem FCE anschließt. Mit im Gepäck hat Brussmann den gleichaltrigen Mannschaftskameraden Simon Mitze. Die beiden Neuzugänge werden nicht zuletzt um die Position von Robin Wissemann streiten, der zurück zum TSV Altenlotheim als Spielertrainer wechselt.

Mit sechs Abgängen – außer Wissemann sind das noch Philipp Hartmann, Marius Kamm, Ernes Hidic, Pavel Ricka sowie Tobias Lindenborn – und bisher sechs Neuzugängen ist zum jetzigen Stand der kommende Kader so groß wie der vergangene.

Hinzu kommen mit Stefan Trevisi als künftigem Trainer und Christian Hartmann als Teamchef zwei neue Personen am Spielfeldrand. Damit ist nach Vereinsangaben die überwiegende Planung abgeschlossen, auch wenn man sich derzeit noch in einigen Gesprächen mit möglichen Neuen befindet.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.