Tischtennis: TSV Geismar und TuS Helsen siegen beim Cup der Meister

+
Setzten sich bei der Jugend durch: Der TSV Geismar mit (von links) Philipp Knieling, Jan Stachon und Philip Dubbert.

Korbach. Der TSV Geismar bei der Jugend und der TuS Helsen bei den Schülern haben sich den Cup der Meister im Tischtennis-Nachwuchsbereich gesichert.

Jugend: Im Halbfinale trafen der TTV Korbach und der TSV Geismar aufeinander. Am Ende - da das Spiel 5:5 ausging - mussten die Sätze gezählt werden. Mit 22:17 qualifizierten sich die Geismarer für das Finale. Der TSV Halgehausen II und der VfL Adorf ermittelten im anderen Halbfinale den Gegner Geismars.

Schüler: Nach Verzicht vom TSV Gemünden II rückte der TSV Halgehausen auf, der auch gleich ein Freilos bekam und so kampflos gewann, dann aber gegen den TuS Helsen mit 4:6 den Kürzeren zog. Die Helser mussten dann gegen den TSV Viermünden-Schreufa an die Tische, der sich zuvor gegen den TSV Vöhl mit 8:2 durchgesetzt hatte. (hax)

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.