1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Waldeck-Frankenberg

Hochklassiges Finale: Oberes Edertal empfängt den FC Ederbergland und träumt von Sensation

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Szene aus dem Finale der vergangenen Saison: Philipp Kaiser von der SG Oberes Edertal (rechts) stoppt Felix Nolte vom FC Ederbergland.
Szene aus dem Finale der vergangenen Saison: Philipp Kaiser von der SG Oberes Edertal (rechts) stoppt Felix Nolte vom FC Ederbergland. © Wilfried Hartmann

Gruppenligaaufsteiger gegen den Verbandsliga-Zweiten: Das Finale im Frankenberger Fußball-Kreispokal am Dienstag, 7. Juni, ist so hochklassig wie lange nicht mehr. Die SG Oberes Edertal empfängt ab 18.30 Uhr in Holzhausen den FC Ederbergland.

Holzhausen - Der Verbandsligist ist dabei der klare Favorit, allerdings dürfte OE mit viel Selbstvertrauen im Rücken die Aufgabe angehen.

Christian Hartmann, Trainer des FC Ederbergland, will nichts dem Zufall überlassen, wenn es um die Titel des Kreispokals geht und verspricht, dass „wir mit voller Kapelle anreisen“. Spieler, die am vergangenen Spieltag geschont wurden, dürfen sicherlich auf einen Startelfeinsatz hoffen. „Wir wissen, dass es hart wird gegen OE. Wir freuen uns auf das Spiel und wollen natürlich gewinnen. Es ist immer unser Anspruch, in den Hessenpokal einzuziehen, wissen aber auch aus der Vergangenheit, wie solche Spiele laufen können“, so Hartmann weiter.

Krönung mit Double?

OE könnte eine überragende Saison mit der souveränen Meisterschaft in der Kreisoberliga mit dem „Double“ krönen – ein perfekter Startschuss für die Saisonabschlussfahrt, die die Mannschaft anschließend nach Mallorca führt. Trainer Oliver Sprang beschwört den Pokal und dessen eigene Gesetze. „Der Klassenhöhere gewinnt nicht immer. Genau auf diese Chance hoffen wir.“

Klar ist: Bei OE werden alle Spieler hoch motiviert sein, dem Seriensieger den Pokal zu entreißen. „Wir möchten mal die Sensation schaffen“, sagt Sprang. Zuletzt hatte OE den FCE im Finale 2021 in die Verlängerung gezwungen, dann aber mit 2:6 verloren. Sprang ist klar: „Als niederklassiger Verein braucht man im Pokal das Spielglück. Wir werden dafür noch einmal alle Kräfte mobilisieren.“

OE fehlen Spieler

Dabei wird OE vor allem versuchen, die Räume eng zu machen, um den FCE nicht ins Kombinationsspiel kommen zu lassen. Personell fehlt Philipp Herguth, der unter der Woche aus beruflichen Gründen nicht anreisen kann. Tobias Lindenborn und Alexander Jung werden laut Sprang auch nicht dabei sein, weil bei ihnen nach ihren Verletzungen kein Risiko eingegangen werden soll. (Wilfried Hartmann und Thorsten Spohr)

Auch interessant

Kommentare