1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Waldeck-Frankenberg

Ibrahims Doppelpack entscheidet: Pokalsieger heißt erneut FC Ederbergland

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Wilfried Hartmann

Kommentare

Jubel beim Pokalsieger: vorne (von links) Valon Ademi, Kreisfußballwart Jürgen Schicke und FCE-Kapitän Simon Mitze umringt von ihren Teamkameraden. Endspiel des Frankenberger Fußball-Kreispokals der Saison 2021/22 in Holzhausen, Pokalübergabe
Jubel beim Pokalsieger: vorne (von links) Valon Ademi, Kreisfußballwart Jürgen Schicke und FCE-Kapitän Simon Mitze umringt von ihren Teamkameraden. © Michael Paulus

Der FC Ederbergland ist erneut Frankenberger Kreispokalsieger: In Holzhausen besiegte der Serienpokalsieger im Endspiel den Gruppenligaaufsteiger SG Oberes Edertal mit 2:0 (0:0).

Holzhausen - Dass der Sieg des Verbandsligisten dem Spielverlauf entsprach, daran ließen die Trainer beider Mannschaften keinen Zweifel. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Erst als die Kräfte nachließen, wurden uns die Tore eingeschenkt. Natürlich war Ederbergland die technisch stärkere Mannschaft“, sagte OE-Trainer Oliver Sprang, der von seinem Gegenüber Christian Hartmann ein Lob bekam: „Unser Gegner hat es uns durch sehr gute Abwehrarbeit nicht leicht gemacht.“

Ederbergland zog ein aus der Defensive gestaltetes Kombinationsspiel auf, während die Gastgeber zunächst äußerst erfolgreich ihre Kampfkraft in die Waagschale warfen. Der FCE hatte nach sechs Minuten die erste Torchance, die aber im Gewühl geklärt wurde. Ein schnelles Tor hätte dem Favoriten in die Karten gespielt, der es in der Folge schwer hatte, sich gegen die konsequente Abwehrarbeit der Gastgeber Chancen zu erspielen. „Es war in der ersten Halbzeit etwas kompliziert, Räume und den entsprechenden Dosenöffner zu finden. OE hat sehr gut verteidigt, während wir versucht haben, mit Steckpässen durchzukommen“, sagte Behle. Diese Pässe wurden wiederholt vom Innenverteidiger-Duo Viktor Holzmann und Philipp Kaiser abgeräumt.

Mit zunehmender Spieldauer agierten die früh angreifenden Gastgeber mutiger nach vorn, ohne aber das von Nils Schneider gehütete FCE-Tor in Gefahr zu bringen. Nach 33 Minuten brachte der FCE mit Valon Ademi einen weiteren Angreifer, der Kapitän Simon Mitze (Zerrung) ersetzte. Dennoch sprang vor dem Wechsel nur noch eine Chancen heraus, als OE-Keeper Sebastian Wack einen Freistoß von Lucas Altmann, entschärfte (42.).

Ich hab ihn: OE-Torhüter Sebastian Wack fängt den Ball vor Kevin Vidakovics (Nummer 14) ab, links der Ederbergländer Benedikt Schneider, rechts beobachtet Henning Schneider die Szene. Endspiel des Frankenberger Fußball-Kreispokals der Saison 2021/22 in Holzhausen, Pokalübergabe
Ich hab ihn: OE-Torhüter Sebastian Wack fängt den Ball vor Kevin Vidakovics (Nummer 14) ab, links der Ederbergländer Benedikt Schneider, rechts beobachtet Henning Schneider die Szene. © Michael Paulus

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FCE den Druck, setzte bei den zweiten Bällen besser nach und erhöhte seine Passgeschwindigkeit. Eine große Chance zur Gästeführung gab es nach 64 Minuten: Nach einer Ecke sprang der Ball zwischen zwei Abwehrspielern und Wack hin und her, bevor der OE-Torhüter knapp vor der Linie das Leder unter sich begrub.

Dann wurden plötzlich die Hausherren gefährlich: Eine Flanke wurde gerade noch so von Ingo Miß vor den einschussbereiten Yannik Blank zur Ecke gelenkt. Die wurde abgewehrt und landete vor dem Strafraum, von wo Pascal Blank mit einem harten Schuss Nils Schneider zu einer Glanzparade zwang (66.). Im Gegenzug folgte dann aber der Nackenschlag für OE: Wack musste an der Strafraumgrenze klären, der Ball kam zu Ahmad Ibrahim. Der FCE-Spielmacher sah das freie Tor und traf aus über 35 Metern zur Führung.

Bei den Gastgebern schwanden nun die Kräfte, auch wenn sie per Kopf durch Yannik Blank noch eine große Chance zum 1:1 hatten (74.). Doch nur eine Minute später wurde die Heimelf ausgekontert. Ademis Vorarbeit nutzte Ibrahim zur Entscheidung. Treffer Nummer drei verhinderte Wack, der nach 90 Minuten gegen Ibrahim klärte.

Auch interessant

Kommentare