Kreisliga Süd: Spitzenspiel ohne Bedeutung

Reddighausen ist schon Meister

Frankenberg. Der SV Reddighausen steht nach seinem 9:2-Sieg gegen Schlusslicht Dodenau II am Dienstagabend als Meister der Tischtennis-Kreisliga Herren Süd fest.

Verfolger Bunstruth könnte zwar noch die vier Minuspunkte aufholen, die Reddighausen besser ist, aber nicht mehr das deutlich schlechtere Spielverhältnis. Zumal bei Redaktionsschluss auch noch nicht feststand, ob Bunstruth am gestrigen Mittwochabend überhaupt sein eigenes drittletztes Saisonspiel gegen Geismar gewonnen hat.

Damit kommt es am kommenden Mittwoch zwar noch zum Spitzenspiel zwischen Bunstruth und Reddighausen, die Partie ist aber ohne Bedeutung. Das Hinspiel war mit 9:3 eine klare Sache für Reddighausen, und danach sieht es auch diesmal aus, sollte Bunstruth wie in bisher allen Rückrundenspielen auf seine verletzte Nummer 1 Michael Siegfried verzichten müssen. Allerdings: Mit 14:2 Zählern aus den ersten acht Rückrundenspielen führt Bunstruth die Rückrunden-Tabelle an – einen Punkt vor Reddighausen.

Längst keine Chance mehr auf Platz zwei, der zur Relegation in die Bezirksklasse berechtigt, haben Edertal und Bottendorf I, die sich Montag gegenüberstehen. Ebenso unbedeutend ist die Begegnungen zwischen Rennertehausen und Bunstruth Freitagabend. (zpd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.