Relegation in Münchhausen: Nach 1:1 alles noch offen

Hier ist das frühe, unglückliche Eigentor gefallen: der Ellershäuser Manuel Scholl (Nr. 3), daneben Alexander Fodor (SG II); rechts der Ellershäuser Torwart Kevin Rey und Christian Müller. Foto:  Michael Paulus

Münchhausen. Mit einem 1:1-Unentschieden sind die Reserven der SG Ernsthausen/Münchhausen und des SV Ellershausen am Dienstag in die Relegation zur Frankenberger Kreisliga B gestartet.

Nach der Führung für die Gastgeber durch ein frühes Eigentor schaffte erst Rainer Kann mit dem 1:1 in der Schlussminute für Ellershausen den Ausgleich. Das Remis lässt für das Rückspiel am kommenden Freitag in Ellershausen (Anpfiff 19 Uhr) noch beiden Teams Hoffnung.

In der ersten Halbzeit präsentierte sich Ellershausen II etwas stärker. Allerdings musste der Gast ein frühes Eigentor verkraften: Eine Flanke von Torsten Wenzel wurde von Torwart Kevin Rey unterlaufen; und von Manuel Scholl abgelenkt prallte der Ball ins eigene Tor zum 1:0 (6.). Ellershausen II drängte nun auf den Ausgleich. Ein Kopfball von Rainer Kann (25.), knapp am Tor vorbei, war die beste Ellershäuser Chance vor der Pause.

Die erste Phase nach der Halbzeit gehörte dann den Gastgebern, die nun mit mehr Drang Richtung gegnerisches Tor spielten. Nach einer Stunde übernahm Ellershausen II wieder das Zepter. Doch erst in der 90. Minute gelang der Ausgleich: Aus wohl abseitsverdächtiger Position schob Rainer Kann das Leder am Torwart Pascal Durben zum umjubelten 1:1 ins Netz. Vom Spielverlauf her gesehen war der Ausgleich für das klassentiefere Team verdient. (mp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.