SG Rosenthal: Trainer Michel hört auf - Kurzweil folgt nach

Plötzliches Ende: Walter Michel und die SG Rosenthal/Roda haben sich getrennt. Foto:  yje

Rosenthal/Wollmar. Überraschender Wechsel in der Frankenberger Kreisliga A: Walter Michel ist ab sofort nicht mehr Trainer des A-Ligisten SG Rosenthal/Roda.

Wie der in Amönau wohnende Coach bestätigte, habe man sich „in beiderseitigem Einvernehmen getrennt“.

Beim Tabellenzweiten der Frankenberger Kreisliga A wird ab sofort Bernd Kurzweil die erste Mannschaft bis zum Sommer trainieren. Um die Reserve soll sich Friedhelm Trusheim kümmern.

Zu den genauen Gründen für den Wechsel wollte sich Michel nicht äußern. Wie es aus Vereinskreisen hieß, habe die Spielgemeinschaft ab Sommer für den Trainerposten andere Pläne gehabt. Daraufhin habe Michel darum gebeten, ihn sofort freizugeben. Die SG Rosenthal/Roda hatte bislang aus 18 Spielen 14 Siege geholt; zweimal spielte die Michel-Elf Unentschieden und zweimal verlor sie.

Im fünften Jahr ist Giovanni Liuzza nun Trainer bei der SG Wollmar/Frohnhausen. Im Sommer wird Liuzza, wie berichtet, als Coach zur SG Bunstruth/Haina wechseln. Jetzt haben die Vereinigten aus Wollmar einen Nachfolger für Liuzza gefunden. Ab Sommer soll Michael Heinrich aus Oberrosphe den Kreisligisten, momentan Vierter, trainieren. Das gab Tobias Kirchhain als Vorsitzender des SSV Frohnhausen bekannt.

Der 55-jährige Heinrich hat als aktiver Kicker einst beim FV Cölbe gespielt und besitzt die B-Trainer-Lizenz. Michael Heinrich soll von Gino Le Rose als Co-Trainer begleitet werden. (mp/had)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.