Vereinsvertretersitzung im SVA-Sportpark

Fußballkreis Frankenberg: Saisonstart ist am 15. August

Freuten sich über jeweils einen Satz Trainingsleibchen: (von links) Timo Vöhl (TSV Haubern), Frank Lauer (TSV Frankenau), Florian Paulus (SG Eder) und Michael Dersch (SG Ernsthausen/Münchhausen).
+
Freuten sich über jeweils einen Satz Trainingsleibchen: (von links) Timo Vöhl (TSV Haubern), Frank Lauer (TSV Frankenau), Florian Paulus (SG Eder) und Michael Dersch (SG Ernsthausen/Münchhausen).

Im Fußballkreis Frankenberg wird die neue Saison 21/22 am 15. August gestartet. Schon früher, am 28. Juli, beginnt der Kreispokal 21/22 mit der ersten Runde.

Allendorf/Eder – Die sinkenden Corona-Zahlen machen es möglich: Nach langer Zeit trafen sich die Vereinsvertreter des Frankenberger Fußballkreises wieder zu einer Präsenzsitzung, um die neue Spielzeit zu besprechen. Kreisfußballwart Jürgen Schicke freute sich, dass nach vielen Videobesprechungen die Klubvertreter im Außenbereich des SVA-Sportparks in Allendorf zusammenkommen konnten.

Die wichtigste Information für die Vereine: Die neue Saison wird am 15. August starten. Vorgezogen wird der Auftakt nicht, damit alle Vereine mindestens sechs Wochen Vorbereitungszeit haben. Einen Mittwochsspieltag soll es nach den Planungen am 1. September geben.

In den Kreisligen wird wie gewohnt mit einer Vor- und einer Rückrunde gespielt. Der Tabellenerste steigt auf, der Letzte ab. „Eine Relegation wird es nicht geben“, erklärte Schicke, der auch darauf hinwies, dass die Hygienekonzepte weiterhin gelten. Dies gilt ebenso für die Zonen für Spieler und Zuschauer auf den Plätzen, beim Einlass müssen weiter die Kontaktdaten erfasst werden. Dies kann wie bisher schriftlich geschehen, aber auch mit der Luca-App. Vereinsheime unterliegen den gleichen Regeln wie Gastronomiebetriebe. Zugang in den Innenbereich erhalten nur geimpfte oder genesene Personen, zudem Zuschauer, die einen aktuellen Corona-Test vorweisen können.

Neue Anstoßzeiten

Eine Änderung ergibt sich bei den Anstoßzeiten: Da nach den Spielen Kabinen und Duschen gereinigt werden müssen, ist der Abstand zwischen den Partien größer. So wird das Vorspiel am Sonntag wie gewohnt um 13.15 Uhr beginnen, das zweite Spiel startet dann aber erst um 15.30 Uhr. Sollten Spieler nach Roten Karten noch aus der vergangenen Saison gesperrt sein, so werden diese Sperren ab dem 1. August gestrichen. Das bedeutet aber auch, dass diese Spieler für die anstehenden Pokalspiele noch gesperrt sind. Ausgenommen von dieser Streichung sind allerdings Sperren, die nach Vergehen gegen Schiedsrichter ausgesprochen werden – diese bleiben bestehen.

Eine Änderung gibt es bei den Bestrafungen: Für alle Kreisligen sowie die Kreisoberliga fällt die Gelb-Rote Karte weg. Dafür kann eine zehnminütige Zeitstrafe ausgesprochen werden. Dies gilt auch bei Pokalspielen. Der digitale Spielerpass, im vergangenen Jahr noch getestet, ist in dieser Saison für alle Mannschaften verpflichtend.

Während der Veranstaltung wurde an alle Vereine ein neuer Spielball verteilt, zusätzlich wurden unter allen Teilnehmern vier Sätze Trainingsleibchen verlost. Diese gingen an den TSV Haubern, den TSV Frankenau, die SG Eder und die SG Ernsthausen/Münchhausen.

Kreispokal ausgelost

Im Mittelpunkt der Vereinsvertreterversammlung des Frankenberger Fußballkreises im Allendorfer SVA-Sportpark stand die Auslosung der Pokalrunde für die Saison 2021/22. Los geht es am Mittwoch, 28. Juli.

Zunächst sind zehn Vereine aus der A- und B-Liga in der ersten Runde im Einsatz, die weiteren Vereine, darunter die klassenhöchsten, folgen in der zweiten Runde, die am Wochenende 31. Juli/1. August ausgetragen werden soll. Runde drei folgt dann eine Woche später, am 7./8. August. Der Eintritt für die Pokalspiele wurde auf 3,50 Euro festgesetzt. (Michael Paulus)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.