Spannende Hallenfußballturniere in der Battenberger Großsporthalle

SG Laisa/Berhofen nur einmal ein schlechter Gastgeber

+
Spielszene aus dem Altherren-Turnier: Der Bottendorfer Jan Schmidt (links) und Sinisa Japundza vom Gastgeberteam schauen dem Ball hinterher.

Battenberg. Zwei heimische Siegerteams bot das Hallenturnier der SG Laisa/Berghofen an den ersten drei Tagen: die JSG Rennertehausen I bei der F-Jugend und der Gastgeber selbst bei den Altherren.

Zweimal holte SF/BG Marburg den Turniersieg (C- und D-Junioren), einmal der VfB Wetter I (E-Jugend).

Junioren-Turniere:

Das Hallenturnier der SG Laisa/Berghofen startete am Donnerstag mit dem Wettbewerb der C-Junioren, hier gingen sieben Mannschaften an den Start. Am Ende setzte sich SF/BG Marburg ungeschlagen mit 16 Punkten durch. Der TSV Korbach I und die JVF Ohmtal folgten auf den Plätzen.

Am Freitag folgte das Turnier der D-Jugend: Die Endrunde machten die Marburger Vereine unter sich aus. Hier setzte sich die SF/BG Marburg ungeschlagen durch, auf den Plätzen landeten der VfB Marburg II und I.

Der Spieltag am Samstag wurde mit dem Turnier der E-Jugend eröffnet, fünf Mannschaften maßen sich hier. Ungeschlagen gewann am Ende der VfB Wetter I. Die JSG Röddenau/Birkenbringhausen sicherte sich Rang zwei vor dem VfB Wetter II. Weiter ging es mit einem F-Jugend-Turnier, hier bewarben sich zehn Mannschaften in zwei Gruppen um den Turniersieg.

Im kleinen Finale standen sich der TSV Bottendorf und die JSG Rennertehausen II gegenüber. Der TSV behielt dabei mit 2:0 die Oberhand.

Das Finale bestritten die JSG Rennertehausen I und der TSV Rosenthal. In einem spannenden Endspiel führte der TSV Rosenthal lange Zeit mit 1:0. Erst kurz vor dem Ende entschied Rennertehausen das Endspiel binnen 30 Sekunden dank eines Doppelschlages mit 2:1 noch für sich.

Alt-Herren-Feld

Im letzten Turnier des Samstags zeigten die Alten Herren ihr Können. Hier zeigte sich die SG Laisa/Berghofen als schlechter Gastgeber und ging ungeschlagen als Sieger aus dem Turnier heraus. Auf Platz zwei landete der TSV Bottendorf. Die Bottendorfer hatten an diesem Abend die größte und lautstärkste Fangemeinde hinter sich. Denn vom vorausgehenden F-Jugend-Turnier war die komplette Jugendmannschaft des TSV in der Halle geblieben und feuerte ihre Oldies bei jedem Spiel mit Sprechchören lautstark an. Platz drei sicherte sich dank des besseren Torverhältnisses die SG Geismar/Ellershausen vor dem VfL Biedenkopf.

Von Michael Paulus 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.