Fußball-Kreisoberliga: TSV Röddenau mit knapper Auswärtsniederlage 

SG Re/Ba mit starker zweiter Halbzeit zum 3:1-Sieg gegen Wehrda

+
Geschenkt wurde sich nichts: Packendes Laufduell mit dem Rennertehäuser Marvin Petter (rechts) und Wehrdas Mari us Schlimbach.

Battenfeld - Eine starke zweite Halbzeit hat der SG Rennertehausen/Battenfeld einen 3:1-Sieg gegen Wehrda beschert. Der TSV Röddenau unterlag in Frohnhausen knapp mit 3:4. 

Rennerteh./Battenfeld - Wehrda 3:1 

Die SG Rennertehausen/Battenfeld hat in der Fußball-Kreisoberliga Nord den nächsten wichtigen Heimsieg eingefahren. Gegen den FV Wehrda drehte die Schmalfuß-Elf am Sonntag nach einem 0:1-Rückstand zur Halbzeit richtig auf und gewann das Spiel noch 3:1 (0:1). Es war der achte Saisonsieg für Rennertehausen/Battenfeld.

Tore: 0:1 Marcel Howar (40.), 1:1 Julian Klein (67.), 2:1 Fabian Hedderich (75.), 3;1 Luca Meyer (90.).Bes. Vorkommnis: Rote Karte Schmelter, Wehrda wegen Notbremse (50.).Zu: 110. SR: Johannes Stark (Biedenkopf). 

Frohnhausen - Röddenau 4:3

Gekämpft bis zum Schluss, trotzdem verloren: Der TSV Röddenau hat in der Kreisoberliga eine 3:4 (0:3)-Niederlage kassiert. „Schlecht waren die Röddenauer in der ersten Halbzeit nicht, in der Anfangsviertelstunde sogar die aggressivere Elf. Nur haben wir unsere Chancen eiskalt genutzt“, sagte Frohnhausens Sportlicher Leiter Frank Billib.

„Die drei Gegentore waren sehr, sehr unglücklich. Im zweiten Durchgang war das Spiel ausgeglichener, unsere Tore verdient“, sagte Röddenaus Spielausschussobmann Thomas Müller.

Schiedsrichter: Sören Rolfs (FV Cölbe). – Zu­schauer: 50. ­– Tore: 1:0 Matthias Jonetzek (13.), 2:0 Christoph Weber (43.), 3:0 Matthias Jonetzek (45.), 3:1 Daniel Starck (58.), 4:1 Christopher Horst (70.), 4:2 Sebastian Schicke (77.), 4:3 Nils Gaydos (86.).

   ms

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.