Kunstradfahren

Ernsthäuser 4er-Team löst Ticket zur Deutschen Meisterschaft

Haben das Ticket zur Deutschen Meisterschaft in Moers gelöst: Lisa Jockel, Romy Cronau, Maria Möller und Lily Rüppel (von links).
+
Haben das Ticket zur Deutschen Meisterschaft in Moers gelöst: Lisa Jockel, Romy Cronau, Maria Möller und Lily Rüppel (von links).

Die Vierer-Mannschaft der Ernsthäuser Kunstradfahrer hat sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Am 8. Oktober in Moers am Rhein werden die nationalen Titel vergeben.

Ernsthausen - Erster Wettkampf nach der Corona-Pause: Die Ernsthäuser Kunstradfahrer haben sich beim Internationalen Deutschland-Cup in Schwanewede bei Bremen nach über 1,5 Jahren Wettkampfpause erstmals wieder der Konkurrenz gestellt – mit Erfolg: Denn das 4er-Team der Frauen löste direkt das Ticket zur Deutschen Meisterschaft am 8. Oktober in Moers am Rhein.

Bis zum zwölften Platz konnte man sich für die Meisterschaften qualifizieren, die 4er-Mannschaft der Frauen erreichte Platz elf und durfte sich somit über das Ticket freuen. Im 1er-Wettbewerb kam Lisa Jockel auf Platz 15 und verpasste somit nur knapp die Teilnahmeberechtigung zur Meisterschaft.

Lily Rüppel, Enny Koch, Romy Cronau, Maria Möller und Lisa Jockel freuen sich bereits auf den Start im Oktober. Diese Fünf bilden eine Trainingseinheit und legen die Aufstellung selbst individuell fest, so kann auch beim Ausfall einer Sportlerin die Mannschaft trotzdem starten.

Weil die Qualifikation 2020 ausgefallen war, hatte sich der Bundesverband übrigens dazu entschieden, die Qualifikation bei den Landesmeisterschaften für den internationalen Deutschland Cup heranzuziehen. Für diejenigen, die sich im vergangenen Jahr nicht qualifizieren konnten, jedoch jetzt die geforderte Punktzahl aufgestellt hatten, wurde eigens für diesen Cup eine Qualifikation durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.