TT-Relegation: Haine macht den Aufstieg klar

Sind in die 1. Kreisklasse aufgestiegen: (von links) Tobias Truß, Christian Leppin, Dirk Wondra, Carsten Landau und Friedhelm Werner. Foto: nh

Korbach. Die Tischtennis-Relegationsspiele, bei denen es um Aufstieg oder Klassenerhalt ging, haben vergangenens Wochenende in Obersuhl stattgefunden.

Die Kreisstädter hatten kein Glück: In der Klasse Bezirksoberliga/Bezirksliga unterlag der TTV Korbach gegen den VfL Marburg mit 5:9 und spielt in der nächsten Saison somit weiterhin in der Bezirksliga. Obwohl die Kreisstädter in Bestbesetzung antraten, kamen sie nie richtig in Schwung und gewannen zu Beginn nur ein Doppel durch Debus/Rein. Nach der Niederlage Osterholds stellte Debus den alten Abstand wieder her - auch die nächsten Spiele verliefen durch Rein ausgeglichen. Als Marburg durch zwei Siege in Folge den 6:3-Zwischenstand herstellte, war die Entscheidung gefallen. Zwar kam Korbach durch Debus und Osterhold noch einmal heran, doch gelang kein weiterer Punktgewinn mehr.

In der Klasse Bezirksliga/Bezirksklasse ging der TSV Dodenau hoffnungsvoll an den Start, erlebte aber beim 0:9 gegen Burgholz-K. II und dem 3:9 gegen TTC Steffenberg herbe Enttäuschungen. Gegen Steffenberg punkteten lediglich Tihanyi (2) und M. Born.

Der VfL Bad Wildungen bekam den Aufstieg in die Bezirksklasse der Herren geschenkt. Gegner Bunstruth verzichtete auf den Start.

In der Kreisliga/1. Kreisklasse Nord setzte sich der VfL Adorf II erwartungsgemäß gegen Vöhl II mit 9:2 durch. Die Vöhler Punkte holten Mehrabi und Boldt, den Adorfer Sieg und Verbleib in der Kreisliga sicherten Benn/Willeke, Saebel/Biesgen, Mendel/Figge, Benn, Saebel (2), Biesgen, Mendel, Figge und Willeke.

Im Süden spielten der TSV Birkenbringhausen gegen die SG Battenfeld 9:5. Battenfeld hielt lange gut mit, musste aber beim Zwischenstand von 5:4 drei Niederlagen in Folge einstecken. Die Punkteholer für Birkenbringhausen waren Brand/Sauer, Petri/Zwiener, Petri (2), Brand (2), Sauer und Arnold (2). Die Battenfelder Zähler holten Strieder/Siebott, Strieder (2), Born und Siebott.

In der 1. Kreisklasse/2. Kreisklasse Nord setzte sich der TTV Korbach IV mit 8:2 gegen den TSV Lengefeld III durch. Lengefeld war durch Reiß und Friedewald erfolgreich, für Korbach trugen sich Schmitz/Töniges, Jassmann/Wichmann, Wichmann (2), Töniges (2), Schmitz und Jassmann in die Siegerlisten ein.

Im Südbereich schaffte Haine durch Siege gegen Edertal Frankenberg (8:5) und TSV Ernsthausen III (8:2) den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Gegen Frankenberg punkteten Leppin/Wondra, Leppin (3), Landau, Wondra (2) und Truß, Gegenpunkte erspielten Kewald/Ernst, Kewald (2), Wollert und Ernst. Gegen Ernsthausen waren für Haine Leppin/Wondra, Landau/Truß, Leppin(2), Truß (2) und Wondra (2) erfolgreich. Die Ernsthäuser Punkte erspielten Jesberg und Briel. (hax)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.