Großes Turnierwochenende des RFV Edertal 

Voltigieren: Verbands- und Kreismeisterschaften in Allendorf/Eder

+
In den Startlöchern: Der RFV Edertal ist bestens vorbereitet für sein 24. Voltigierturnier diesen Samstag und Sonntag. 

Allendorf/Eder - Hessens beste Voltigierer, hoffnungsvolle heimische Gruppen und viel Nachwuchs treffen sich an diesem Wochenende in Allendorf. Dort wird das Turnier des RFV Edertal ausgetragen, der auch in diesem Jahr auf dem Gelände im Ried dem Publikum Breiten- und Spitzensport bietet.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren für das große Turnier. Schließlich stehen neben den Verbandsmeisterschaften auch die Kreismeisterschaften an. Zudem ist das Turnier eine Sichtungsstation für den 5-Ländervergleichswettkampf und den Deutschen Voltigierpokal der M- und L-Gruppen und den Deutschen Meisterschaften der Junioren und Senioren.

Das Teilnehmerfeld hat etwas zu bieten, rund 400 Voltigierer werden erwartet – schließlich stehen Prüfungen vom Breitensport bis zur höchsten Leistungsklasse S im Gruppen- und Einzelvoltigieren auf dem Plan.

Auch drei Vereine aus dem Kreisreiterbund Waldeck-Frankenberg, nämlich die Gastgeber selbst sowie Bromskirchen und Bad Arolsen, sind vertreten. Die stehen vor allem am Sonntag im Mittelpunkt, wenn die Kreismeisterschaft auf dem Programm steht. Unter allen heimischen Teams der beiden Schrittgruppen-Prüfungen (ab 13.30 und 15.15 Uhr) wird der Titel vergeben – zwei Teams des Gastgebers, zwei aus Bromskichen und eins aus Bad Arolsen bewerben sich darum.

Wie gewohnt steht der Sonntag im Zeichen der Nachwuchs- und Einsteigerklassen. Am Samstag sind die höheren Leistungklassen gefragt. „Mit der Teilnehmerzahl sind wir sehr zufrieden. Der Verein freut sich, bereits zum 24. Mal auf unserer Vereinsanlage ein Turnier für Sportler aller Leistungsklassen ausrichten zu können“, sagt Anna Specht, Vorsitzende des Vereins und Turnierleitung. „Wir haben ein großes Helferteam aus Mitgliedern, Voltigierern und Eltern und jeder gibt sein Bestes, um den Sportlern und Gästen am Wochenende optimale Voraussetzungen für tollen, fairen und vor allem verletzungsfreien Sport zu bieten.“ Vom RFV Edertal selbst treten vier Gruppen an sowie Yvonne Specht im Einzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.