1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Waldeck-Frankenberg

Wintereinbruch lässt kaum Spiele zu

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thorsten Spohr

Kommentare

Schnee und Eis - aber kein Fußball: So wie hier in Allendorf sahen am Wochenende die meisten Sportplätze im Landkreis Waldeck-Frankenberg aus. Symbolbild Spielausfälle, Beetwiese Allendorf, April 2022.
Schnee und Eis - aber kein Fußball: So wie hier in Allendorf sahen am Wochenende die meisten Sportplätze im Landkreis Waldeck-Frankenberg aus. © Jens Kaliske

Nun also auch noch das Wetter. Nachdem in den vergangenen Wochen die Corona-Pandemie immer wieder für Spielausfälle gesorgt hatte, sorgte das Winter-Comeback für einen fast kompletten Stillstand im heimischen Fußball.

Frankenberg - Von der A- bis zur C-Liga konnten nur drei Spiele ausgetragen werden, zudem waren die Partien der vier heimischen Kreisoberligisten sowie die beiden Mannschaften des FC Ederbergland in der Verbands- und Gruppenliga abgesetzt worden. Im Jugendbereich fand nicht eine Partie statt, ebenso im Frauenfußball. Nur die B-Mädchen des DFC Allendorf spielten in Rüsselsheim und holten dort beim 0:0 ihren ersten Punkt in der Verbandsliga.

Schon im Verlauf des Samstags trudelten angesichts der Schneefälle immer mehr Ausfälle in den einzelnen Ligen ein, bis zum Abend waren fast alle Spiele bereits abgesagt worden. Auch wenn in einigen Orten am Sonntag die Schneedecke schon wieder abgeschmolzen war, die Plätze waren so aufgeweicht, dass an einen Spielbetrieb nicht zu denken war.

Auch die beiden Kunstrasenplätze in Allendorf/Eder und Battenberg halfen nicht, wie das Beispiel FC Ederbergland zeigt. „Es lag zu viel Schnee“, sagte Trainer Christian Behle. „Wir konnten den Platz nicht freiräumen, da wäre zu viel kaputt gemacht worden.“ Zudem sei die Verletzungsgefahr zu groß, wenn sich auf und unter dem künstlichen Grün durch Tauwetter am Tag und eisige Temperaturen in der Nacht Eisflächen bilden. Drei Nachholspiele hat das Verbandsligateam des FCE bereits jetzt angehäuft.

Im Fußballkreis Waldeck, wo die Schneedecken noch deutlich höher waren, fand von der Kreisoberliga bis zur C-Liga nicht eine Partie statt. Von den höherklassigen Vereinen war nur Gruppenligist SG Goddelsheim/Münden im Einsatz, der bei Tabellenführer Wabern spielte (0:6).

Klar ist: Nachdem der heimische Fußball bis zur Winterpause gut durch die Runde gekommen war, füllen sich die Spielpläne immer weiter mit Nachholspielen. Teilweise sind die Spiele bereits neu angesetzt worden, teilweise noch nicht. „Ostern ist schon das Programm voll“, sagt der stellvertretende Frankenberger Kreisfußballwart Rudolf Matter und fügt an: „Viel darf jetzt nicht mehr passieren.“ Zumal aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgeschlossen ist, dass es weitere Spielausfälle gibt.  

Auch interessant

Kommentare