Zwei Gora-Tore für FC Ederbergland im Testspiel

Traf im Testspiel gegen den Hessenligisten TSV Eintracht Stadtallendorf zwei Mal: Daniel Gora (rotes Trikot) vom FC Ederbergland. Foto: zhw/ Archiv

Battenberg. Eine starke Abwehrleistung vor allem in der ersten Halbzeit zeigte Fußball-Verbandsligist FC Ederbergland am Mittwoch Abend im Testspiel gegen Eintracht Stadtallendorf.

Auf dem Battenberger Kunstrasen hieß es am Ende 4:2 (0:0) für den Hessenligisten.

Leicht schneebedeckt war der Boden im Entenpark doch relativ gut bespielbar. Trotz dieser Platzverhältnisse kam es zu einem flotten Spiel in Battenberg. In der ersten Halbzeit stand die Ederbergländer Abwehr mit Julian Hilbert im Tor sicher und ließ kaum etwas gegen den Hessenliga-Vierten zu. So stand die Testpartie zur Pause torlos.

Nach dem Wechsel änderte Trainer Vladimir Kovacevic die Formation und wechselte aus. Im Angriff belebten nun Daniel Gora und Manuel Todt das Ederbergländer Spiel. Jetzt ging aber auch der Hessenligist durch Treffer von Tega (48.) und Solak (51.) in Führung. Durch die eingewechselten Gora, der leicht angeschlagen war, und Todt ergaben sich nun aber Möglichkeiten für die Gastgeber. Gora gelang in der 54. Minute der 1:2-Anschlusstreffer, doch schon wenige Minuten später hieß es durch William 3:1 (59.) für die Gäste. In der 68. Minute machte dann Tega mit seinem zweiten Treffer das 4:1 für die Eintracht. Doch auch der FCE sollte Eintracht-Keeper Bachmeier noch einmal überwinden: Gora gelang das mit einem schönen Heber zum 2:4-Endstand (78.).

Am Samstag steht schon das nächste Vorbereitungsspiel auf dem Plan: Dann erwartet der FCE in Allendorf den VfB Marburg (Anpfiff 16 Uhr). (had)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.