TSG Kammerbach feiert den ersten Saisonsieg in der A-Liga - Vier Auswärtserfolge

5:2-Triumph dank Brötz

Im Zweikampf: Der Reichensächser Jerome Kirschner (rechts) versucht im Heimspiel der Kreisliga A an Michael Alt vom FC Großalmerode II vorbeizukommen. Foto: Konklowsky/nh

Witzenhausen. Gleich vier Niederlagen kassierten gastgebende Vereine in der Fußball-Kreisliga A. Lediglich Aufsteiger TSG Eschenstruth bildete eine Ausnahme und gewann auf eigenem Terrain gleich mit 8:1 gegen Hopfelde/Hollstein. Den ersten Saisonsieg feierte die TSG Kammerbach.

Reichensachsen II - Großalmerode II 1:4 (0:1). In der Anfangsphase hielt der SV die Partie offen. Nach einem Doppelschlag des FC in der 67. und 69. Minute war die Partie dann aber entschieden. Bestnoten beim FC verdiente sich der dreifache Torschütze Remi Penkalla.

Tore: 0:1/0:2 beide Penkalla (38./67./Foulelfmeter), 0:3 Nowak (69.), 1:3 J. Kirschner (80.), 1:4 Penkalla (90.).

Roßbach - Kammerbach 2:5 (1:4). In einer kampfbetonten Partie auf mäßigem spielerischen Niveau nutzte die TSG die herausgespielten Chancen besser und ging auch in dieser Höhe erstmals in dieser Saison als verdienter Sieger vom Platz. Auffälligster Spieler beim Sieger war der zweifache Torschütze Sebastian Brötz, beim SC überzeugte Markus Wilhelm im Mittelfeld.

Tore: 0:1 Brötz (8.), 0:2 Noeding (17.), 1:2 Akin (27.), 1:3 Brötz (39.), 1:4 Lückert (45.), 1:5 Noeding (49.), 2:5 Akin (54./Foulelfmeter).

Waldkappel - SG Frieda/Schwebda/Aue 1:2 (1:2). Die Gäste waren mit Kontern über ihren schnellen Goalgetter Lucas Harbich stets gefährlich und gingen mit einem Doppelschlag in Führung. Nach dem postwendenden Anschlusstreffer gestaltete der TSV die Partie ausgeglichen und nahm nach der Pause das Heft in die Hand. Allerdings vergab TSV-Akteur Dennis Baum alleinstehend vorm SG-Keeper (47.) eine gute Möglichkeit, während Mannschaftskamerad Patrick Ortmann traf nur die Querstange traf (54.). Bei Konterchancen der Gäste war TSV-Keeper Gebhard ein starker Rückhalt.

Tore: 0:1/0:2 beide Harbich (24./26.), 1:2 Baum (27.).

Rommerode - RW Fürstenhagen 1:3 (1:2). Der VfB vergab zunächst zwei gute Chancen durch Wiegel. Die Gäste spielten cleverer und münzten ihre wenigen Möglichkeiten in Treffer um. In der 43. Minute prallte das Leder bei einer VfB-Chance nur an den Pfosten. Im Trikot der Hausherren sah Elesi die Ampelkarte (60.). Auffälligster Spieler beim Sieger war Scholz.

Tore: 0:1/0:2 beide Scholz (8./23.), 1:2 Bytyqi (32.), 1:3 Gaber (59.).

Eschenstruth - Hopfelde/Hollstein 8:1 (4:0). Die Gäste luden den Aufsteiger mit Fehlern zum Toreschießen ein. Nach wiederholtem Foulspiel sah Gästespieler Dippel die Ampelkarte (62.). Bestnoten beim Sieger verdienten sich Bastian Manss und Maurice Grigat in der Abwehr sowie Mittelfeldmotor und Vollstrecker Arnold Breidt.

Tore: 1:0 Breidt (2.), 2:0 Marställer (12.), 3:0 Käse (30.), 4:0 Topci (36.), 5:0 Breidt (55./Foulelfmeter), 5:1 Sauber (60.), 6:1 Breidt (63./Foulelfmeter), 7:1 Umbach (76.), 8:1 Schäfer (79.). (zwp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.