Acht Tore zum Turnierauftakt in Wickenrode

Wickenrode. Zum Auftakt des Fußball-Turniers des VfR Wickenrode um den Hans-Jürgen-Lichte-Gedächtnispokal unterlag Gastgeber SG Wickenrode/Helsa dem Kreisoberliga-Rivalen FC Großalmerode mit 3:5 (1:1).

Die Spielgemeinschaft hielt in diesem Vergleich sehr gut mit, doch zeigte Torhüter Patrick Ecke einige Unsicherheiten und musste drei Treffer auf seine Kappe nehmen. Die Ampelkarte bekamen SG-Verteidiger Guerleyen und auf der anderen Seite Becker unter die Nase gehalten.

Tore: 0:1 El Habachi (20.), 1:1 Schulz (39.), 1:2 Christl (49.), 2:2 B. Nickel (60.), 2:3 Eichler (70.), 2:4 Vogel (72.), 3:4 D. Nickel (82.), 3:5 Vogel (85.).

Nächste Spiele

Heute um 19 Uhr treffen die beiden anderen Turnierteilnehmer Lichtenauer FV und SSV Witzenhausen aufeinander. Weiter geht es am Mittwoch mit dem Vergleich zwischen dem SSV Witzenhausen und der SG Wickenrode/Helsa sowie am Donnerstag mit der Auseinandersetzung zwischen dem Lichtenauer FV und dem FC Großalmerode (beide 19 Uhr).

Am kommenden Samstag stehen zum Abschluss der Veranstaltung zwei Begegnungen auf dem Programm: SG Wickenrode/Helsa - Lichtenauer FV (14.30 Uhr), FC Großalmerode - SSV Witzenhausen (16.15 Uhr). Danach findet die Siegerehrung statt. (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.