Altherren: Großalmerode will dran bleiben

Großalmerode. Aus zwei mach eins: Weil in der kommenden Spielzeit die beiden Altherren-Staffeln in der Kreisoberliga zusammen gelegt werden, zittert derzeit die halbe Liga um den Klassenerhalt. Auch der Tabellenvierte FC Großalmerode, der am vergangene Samstag mit dem torlosen Remis bei Spitzenreiter Türkgücü Kassel überraschte. Am Samstag (17 Uhr) erwartet das Team von Trainer Andreas Alt beim Tabellendritten SV Kaufungen die nächste schwierige Aufgabe. „Die sind gut drauf und haben in der Rückrunde fast alle Spiele gewonnen“, sagt Alt über den Gegner.

In der Kreisliga erwartet der SSV Witzenhausen den VfL Kassel. „Wir wollen den positiven Schwung aus unserem Sieg gegen Fortuna Kassel mitnehmen“, sagt Spielertrainer Michael Stahl vor dem Heimspiel am Samstag (17 Uhr). (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.