Der Aufsteiger nach 6:2 schon Tabellenzweiter

Witzenhausen. Aufsteiger SG Netra/Rambach sorgt in der Fußball-Kreisliga A weiterhin für Furore und schob sich durch den gestrigen 6:2-Erfolg gegen die TSG Kammerbach auf den zweiten Tabellenrang vor.

SG Netra/Rambach - Kammerbach 6:2 (5:1). Angeführt vom dreifachen Torschützen Steve Krebs zeigte der Neuling eine prächtige Mannschaftsleistung. Auch ohne die beiden torgefährlichen Angreifer Wernisch und Eberlein hatten die Gastgeber ein deutliches Chancenplus und machten mit fünf Trefern bereits in den ersten 45 Minuten alles klar.

Eine Viertelstunde vor Schluss traf der Kammerbacher Lückert nur die Querstange, auf der Gegenseite sah Niklas Stüber zehn Minuten später die Ampelkarte.

Tore: 1:0 Küllmer (2.), 2:0 N. Stüber (13.), 3:0/4:0 beide Krebs (30./36.), 4:1 Schäfer (40.), 5:1 Franke (43.), 6:1 Krebs (50./Foulelfmeter), 6:2 Schäfer (85./Handelfmeter).

SG Frankershausen/Germerode - SSV Witzenhausen 1:1 (1:1). Trotz der besseren Möglichkeiten gerade in der zweiten Halbzeit verpasste die Elf von SSV-Trainer Andreas Spangenberg einen durchaus möglichen Erfolg. Den Sieg hatte Gästestürmer Burak Koc bei den besten Gelegenheiten gleich zweimal auf dem Fuß. Einmal scheiterte er am Torhüter der Spielgemeinschaft, bei der zweiten Chance setzte er das Leder neben den Kasten. (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.