TSG Kammerbach und VfB Witzenhausen beim Turnier in Kleinalmerode stark

Außenseiter überraschen

Zweikampf: Auf dem linken Flügel stürmt Thorben Rüppel von der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach in die Hälfte der TSG Kammerbach. Rechts TSG-Verteidiger Marco Schülbe. Foto: znb

Kleinalmerode. Nicht über ein mageres 2:2-Unentschieden gegen die TSG Kammerbach kam Gastgeber SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach beim Fußball-Turnier im Rahmen der Sportwoche des ATGV Kleinalmerode hinaus. Auch der heimische Kreisoberligist SG Werratal hatte beim knappen 1:0-Sieg gegen C-Ligist VfB Witzenhausen erhebliche Mühe.

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach - TSG Kammerbach 2:2 (2:2). Gegen den A-Ligisten zeigte der Gastgeber erhebliche Abstimmungsprobleme in der Abwehr, sodass sich die Kammerbacher immer wieder Chancen herausspielen konnten. Nach einem Rückstand und dem folgenden Doppelschlag von Weska und Sorge hatte die Spielgemeinschaft noch einige Chancen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Im zweiten Abschnitt tat sich die Mannschaft um den neuen Trainer Goran Andelkovic schwer beim Spielaufbau und musste sich mit einem Punkt zufriedengeben.

Tore: 0:1 Schäfer (16.), 1:1 Weska (19.), 2:1 Sorge (22./Foulelfmeter), 2:2 Nöding (38.).

VfB Witzenhausen - SG Werratal/Hessen 0:1 (0:1). Erhebliche Mühe hatte der Kreisoberligist gegen den drei Klassen tiefer spielenden C-Ligisten, der am Ende ein Remis verdient gehabt hätte. Der technisch starke Außenseiter hatte in der ersten Halbzeit einige Großchancen und die Führung sogar mehrfach auf dem Fuß. Auch in der zweiten Halbzeit war es ein munterer Schlagabtausch, in dem beide Torhüter ihre Mannschaft im Spiel hielten.

Tor: 0:1 Jannick Rode (31).

SG Werratal/Niedersachsen - SG Ziegenhagen/Ermschwerd 4:0 (1:0). Von Anfang an ließ der niedersächsische Bezirksligist keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger den Platz verlassen würde. Insbesondere Dominik Wallner stellte die Ziegenhagener Abwehr immer wieder vor Probleme. Als in der zweiten Hälfte die Kräfte beim Gegner etwas nachließen, nutzten die Werrataler die sich bietenden Chancen für weitere Treffer.

Tore: 1:0 Uerer (1.), 2:0 J. Wallner (42.), 3:0 Hess (47.), 4:0 Rippe (74.).

FC Großalmerode - SSV Witzenhausen 4:3 (2:3). Im bisher besten Spiel der Sportwoche überraschte der A-Ligist die Großalmeröder mit drei blitzsauber herausgespielten Treffern in der ersten Viertelstunde. Nach dem Anschlusstreffer von Kristof Künzel hatten die Witzenhäuser durch Tim Heinemann und einen Lattentreffer von Torben Steinfeld weitere Möglichkeiten. In der zweiten Halbzeit bekam Großalmerode das Geschehen besser in den Griff und setzte den SSV mit schnellem Kombinationsspiel unter Druck. Am Ende ging der Erfolg auch in Ordnung.

Tore: 0:1 Steinfeld (8.), 0:2 Apaydin (12.), 0:3 Philipp (13.), 1:3 Künzel (28./Foulelfmeter), 2:3 Hildebrand (38.), 3:3 Vogel (60.), 4:3 Mende (84.).

Die Sportwoche wird heute fortgesetzt. 18.30 Uhr: FC Großalmerode - VfB Witzenhausen; 20 Uhr: SSV Witzenhausen - SG Werratal/Hessen, Freitag 15. Juli, 18.30 Uhr SG Werratal /Niedersachsen - TSG Kammerbach; 20 Uhr: SG Klei./Hun./Doh. - SG Ziegenhagen/Ermschwerd. (znb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.