Uengsterodes Damen nach 8:3-Auswärtssieg dicht vor der Bezirksliga-Meisterschaft

Beim TTV steht der Sekt kalt

12:0-Sätze: In Superform präsentierte sich die vierfache Punktesammlerin Sabrina Goebel vom TTV Uengsterode. Foto: bl

Uengsterode. Den Sekt zur Meisterschaftsfeier können die Tischtennis-Damen des TTV Uengsterode schon einmal kalt stellen, denn der Titelgewinn in der Bezirksliga ist ihnen nach dem glatten 8:3-Auswärtssieg beim SC Niestetal IV kaum noch zu nehmen.

Das TTV-Quartett führt die Tabelle mit einem Vorsprung an und muss im letzten Saisonspiel noch beim Schlusslicht TSV Günsterode antreten.

Die weite Anreise von Lisa Ringleb aus dem bayrischen Freising lohnte sich für den Spitzenreiter allemal. Uengsterodes Nummer vier gewann ihre beiden Einzel glatt und war auch im Doppel an der Seite von Sonja Koltzau mit 11:6 im fünften Satz gegen Christ/Löwer siegreich.

Noch erfolgreicher war Mannschaftskameradin Sabrina Goebel. Mit ihren drei gewonnenen Einzeln ohne Satzverlust schraubte Uengsterodes Spitzenspielerin ihre Saisonmarke auf 34:10-Siege und ist damit nach der Wattenbacherin Yvonne Söderberg (33:5) die zweitbeste Spielerin in dieser Klasse. Mit Kerstin Ringleb gewann Goebel auch das Doppel und sorgte damit für einen gelungenen Auftakt.

Koltzau im Pech

Da fiel es für die Gäste auch nicht sonderlich ins Gewicht, dass Kerstin Ringleb nur im Doppel punktete und Sonja Koltzau im Einzel hauchdünn mit 9:11 im fünften Satz gegen Heidi Belarbi das Nachsehen hatte.

Punkte Uengsterode: Goebel/Kerstin Ringleb (1), Koltzau/Lisa Ringleb (1), Goebel (3), Koltzau (1), Lisa Ringleb (2). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.