Kreisliga A: SG Wickenrode/Helsa nur 1:1 beim abwehrstarken Verfolger Waldkappel

An Bollwerk gescheitert

Abschluss: Der Waldkappeler Benedikt Even (rechts) versucht im Heimspiel den Schuss von Benjamin Nickel von der SG Wickenrode/Helsa (Mitte) zu blocken. Foto: Kopp

Witzenhausen. Keinen Sieger gab es im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A zwischen dem TSV Waldkappel und der SG Wickenrode/Helsa. Kellerkind FC Großalmerode II überraschte mit einem Sieg gegen den Favoriten SV Eschwege 07 II mit 1:0.

Großalmerode II - Eschwege 07 II 1:0 (1:0). Gegen einen enttäuschenden Gast überzeugte der FC in läuferischer Hinsicht, hielt auch konditionell prächtig mit und zeigte den Zuschauern ein gefälliges Kombinationsspiel. Nach einer Vorlage von FC-Spielertrainer Markus Spannaus erzielte Christian Alt bereits in der 16. Minute den Siegtreffer. In der Schlussphase verpassten die Platzherren durch Eichler, Spannaus und Kai Ludolph einen deutlicheren Sieg. Wegen Meckern sah SV-Spieler Yüksel die rote Karte (84.).

Tor: 1:0 C. Alt (16.).

Reichensachsen II - Wichmannshausen II 3:1 (1:0). Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene Partie auf schwachem Niveau. Nach der Pause übernahmen die Hausherren das Kommando und ließen nichts mehr anbrennen. Eine Bestnote beim Sieger verdiente sich Wirth.

Tore: 1:0 Becker (41.), 1:1 Zimmermann (50.), 2:1/3:1 beide Wirth (51./89.).

Kammerbach - Roßbach 2:6 (1:3). In einer ansehnlichen Partie gab die bessere Offensivleistung der Gäste am Ende den Ausschlag. Während die TSG die Fehler des SC nicht zu nutzen wusste, machten es die Roßbacher auf der anderen Seite besser. Auffälligster Akteur bei der TSG war Brötz, beim SC imponierte Labes.

Tore: 0:1 Wallner (5.), 1:1 Nöding (12.), 1:2 Apaydin (28.), 1:3 Labes (32.), 1:4 Prynczynski (49.), 2:4 Winter (60./Foulelfmeter), 2:5/2:6 beide Labes (83./89.).

SG Frieda/Schwebda/Aue - Hasselbach 6:1 (3:0). Der Sieg der Platzherren hätte in der einseitigen Partie auch höher ausfallen können. Bei lediglich zwei Chancen der Gäste war der FSA-Keeper auf dem Posten. Spielertrainer Jan Stieff erzielte für den Sieger vier Tore hintereinander.

Tore: 1:0/2:0/3:0/4:0 alle J. Stieff (4./11./28./75.), 5:0 Harbich (77.), 5:1 Radtke (85.), 6:1 Thomas (87.).

Rommerode - SG Abterode/Eltmannshausen 1:1 (0:0). Die ohne Goalgetter Bauer und Libero Hegel angetretenen Gastgeber erarbeiteten sich die besseren Möglichkeiten. So traf Köbrich nur den Pfosten (41.). Zwei klare Chancen durch Wiegel blieben ebenfalls ungenutzt (64./82.). In der Schlussphase vergab der VfB den möglichen Siegtreffer.

Tore: 1:0 Oehlert (49.), 1:1 P. Schülbe (53.).

SSV Witzenhausen - Frankershausen/Germerode 3:2 (0:1). Der SSV nutzte seine Chancen nur unzureichend und geriet trotz seiner Überlegenheit zweimal in Rückstand. Kurz vor Schluss erzielte dann Florian Phillipp doch noch den Siegtreffer. Bestnoten beim SSV verdiente sich Bringmann im Mittelfeld.

Tore: 0:1 Berg (15.), 1:1 Hanstein (52.), 1:2 Heinemann (60.), 2:2 Baldauf (72.), 3:2 Phillipp (89.).

Waldkappel - Wickenrode/Helsa 1:1 (1:0). Nahezu 200 Zuschauer sahen gestern ein hochklassiges Gipfeltreffen, in dem die Gastgeber nach der gelb-roten Karte gegen Schiller (Unsportlichkeit/40.) ein Defensiv-Bollwerk in der eigenen Hälfte aufbauten und auf Konter lauerten. Beide Kontrahenten haderten einige Male mit den Entscheidungen des Unparteiischen und trennten sich am Ende leistungsgerecht.

Tore: 1:0 Strecker (20.), 1:1 Selcuk Guerleyen (75.).

RW Fürstenhagen - Hebenshausen 4:0 (2:0). 20 Minuten lang taten sich die Rot-Weißen gegen die gut gestaffelte FC-Abwehr sehr schwer und hatten zudem Probleme im Spielaufbau. Auch nach der Pause versteckten sich die Gäste nicht, waren am gegnerischen Strafraum aber mit ihrem Latein am Ende.

Tore: 1:0/2:0 beide Gaber (23./27.), 3:0 Titan (70.), 4:0 Gaber (89.). (zwp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.