BSA-Handballer überzeugen in der Endrunde

Alsfeld. Respektabel aus der Affäre zogen sich die Bezirksliga-Handballer der TSG Bad Sooden-Allendorf beim Endturnier der vier Bezirkspokalsieger in Alsfeld.

Gegen den klassenhöheren Bezirksoberligisten TV Jahn Neuhof feierten BSA-Trainer Sebastian Neuenroth und seine Mannschaft abschließend sogar einen 26:12 (12:4)-Kantersieg, nachdem sie sich zum Auftakt auch beim 20:25 (8:14) gegen den Landesligisten MSG Hainzell/Großenlüder teuer verkauft hatten. Nur gegen den späteren Turniergewinnen TV Alsfeld gab es für die Nordhessen bei der klaren 14:26 (6:14)-Niederlage nichts zu erben.

„Bei dieser glatten Niederlage steckte uns noch das Duell unmittelbar zuvor gegen Hainzell in den Knochen, doch insgesamt bin ich mit dem Auftritt meiner Spieler sehr zufrieden. Wir haben uns gegen die hochkarätige Konkurren mannschaftlich gut präsentiert und trotz einiger technischer Fehler unsere Qualitäten unter Beweis gestellt“, sagte der BSA-Coach.

Tore BSA (in allen drei Spielen): Niemczyk (3), von Velsen (10/7), Klingmann (4), Hasselbach (5), T. Neuenroth (3), S. Lauer (11), Fischer (6), Amlung (10/4), Vogeley (2), Noll (3/1), Roselieb (3). (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.