3:2-Auswärtssieg in Reichensachsen

Einsatzbereitschaft bei der SG Klei./Hun./Doh. stimmte

+
Abgezogen: Seine gute Leistung krönte Florian Baldauf von der SG Kleinalmerode/Hundelshausen (links) mit seinem Treffer zum 1:0.

Reichensachsen - Na also, es geht doch. Der enttäuschenden Vorstellung am vergangenen Sonntag gegen BC Sport Kassel ließ die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach bezüglich der kämpferischen Einstellung eine viel bessere Leistung beim Kreisrivalen SV Reichensachsen folgen und setzte sich gestern Abend mit 3:2 (0:0) in der Fußball-Gruppenliga durch.

„Jetzt wollten wieder alle gewinnen“, urteilte SG-Trainer Goran Andjelkovic nach den gewonnenen Punkten, wohlwissend, dass seine Elf längst nicht in Top-Form aufgetrumpft hatte.

In den ersten 45 Minuten tat sich auf beiden Seiten nicht allzu viel. Die Gäste erarbeiteten sich vor fast 200 Besuchern auf dem Kunstrasenplatz zwar optische Vorteile, richtig brenzlig wurde es aber für SVR-Keeper Alsleben und seine recht defensiv eingestellte Mannschaft selten. Erst David Dreyer sorgte kurz vor dem Pausenpfiff einmal richtig für Gefahr.

Aber auch Daniel Schwenda wurde auf der Gegenseite zunächst kaum geprüft, obwohl sich die Platzherren eine Reihe von Standardsituationern herausarbeiteten.

Doch nach dem Wiederanpfiff wurde die Andjelkoviv-Mannschaft wesentlich munterer und setzte den Gegner mehr unter Druck. Erst scheiterte Jakub Swinarski noch an der Nummer eins im gegnerischen Gehäuse, dann profitierte Florian Baldauf von einem Fehler des Rivalen in der Vorwärtsbewegung.

Zwar gelang den Hausherren der zwischenzeitliche Ausgleich durch Binneberg mit einem direkt verwandelten Freistoß, doch dann war wieder Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach an der Reihe. Zunächst nutzte Jannik Schinzel ein Missverständnis, als Reichensachsen einen Einwurf für sich zugesprochen haben wollte. Und auch beim 3:1 ging es blitzschnell mit einer Bilderbuchkombination der Gäste über vier Stationen, die der aufgerückte Verteidiger Tim Demus nach der Hereingabe von Johannes Jank abschloss.

Zu mehr als dem Anschlusstreffer der Gastgeber durch Jung fünf Minuten vor dem Abpfiff reichte es nicht mehr, nachdem die SG vorher eine Riesenchance zum vierten Treffer verpasst hatte.

SG Klei./Hun./Doh.: Schwenda - Spangenberg, Bazzone, Demus, Rippel (48. Oppermann) - Becker, Dreyer, Baldauf, Schinzel - Swinarski (65. Weska), Jank.

Tore: 0:1 Baldauf (49.), 1:1 Binneberg (58.), 1:2 Schinzel (65.), 1:3 Demus (73.), 2:3 Jung (85.).  eki

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.