Tischtennis-Bezirksoberliga: 9:5-Erfolg

SV Ermschwerd kämpft sich zurück

Nervenstark: Rolf Gebhardt holte zwei Einzelpunkte beim Auswärtssieg seines SV Ermschwerd. Foto: bl

Witzenhausen. Mit einem Auswärtssieg hat der SV Ermschwerd seinen zweiten Tabellenplatz in der Tischtennis-Bezirksoberliga abgesichert.

TTC Sebbeterode-Winterscheid - SV Ermschwerd (25:35 Sätze) 5:9. Die Gäste sind zurück in der Erfolgsspur. Dabei begann das Spiel für den SVE nicht gut. In den Doppeln konnten nur Rolf Gebhardt/Christian Brücher punkten während Heiko Blessmann/Michael Wiesendorf und Michael Tusch/Mirko Müller über die volle Distanz verloren. Als Blessmann gegen Markus Schwalm unterlag und die Gäste mit 1:3 hinten lagen, sah es nicht gut aus für das Team um SV-Kapitän Tusch. Die Ermschwerder kämpften sich aber wieder heran – auch mit Glück. So bewiesen Wiesendorf, Müller, Gebhardt und Brücher Nervenstärke und gewannen ihre Einzel jeweils erst im Entscheidungssatz. Stark präsentierte sich im hinteren Paarkreuz Kapitän Michael Tusch, der mit zwei deutlichen 3:0-Siegen glänzen konnte.

Punkte Ermschwerd: Gebhardt/Brücher (1), Rolf Gebhardt (2), Heiko Blessmann (1), Michael Wiesendorf (1), Christian Brücher (2), Michael Tusch (2), Mirko Müller (1). (yfs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.