SV Ermschwerd will zweiten Rang absichern

Ermschwerd. An den kommenden Gegner in der Tischtennis-Bezirksoberliga haben die Akteure des SV Ermschwerd keine guten Erinnerungen. Drei der vier zurückliegenden Partien gewann der TTV Altenbrunslar-Wolfershausen.

Höchste Zeit für den SV Ermschwerd, die schlechte Bilanz gegen das Team aus der Schwalm im Heimspiel am Freitag (20 Uhr) wieder etwas aufzubessern.

Beide Rivalen lieferten sich zuletzt mitreißende Duelle. Allerdings müssen die Gastgeber auf Heiko Blessmann verzichten. Grundlage für einen Heimerfolg dürfte aber sein, dass Rolf Gebhardt und Michael Wiesendorf Philipp Tonn im Spitzenpaarkreuz in den Griff bekommen. „Wir wollen uns mit einem Sieg endgültig den zweiten Platz sichern“, betont Kapitän Michael Tusch. Die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes Duell mit offenem Ausgang freuen. (yfs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.