Kreisliga A: Absteiger Hopfelde/Hollstein erreicht ein 1:1 gegen TSG Kammerbach

Erster Punkt dank Arend

Das Leder im Blick: Zweikampf zwischen Angreifer Ala Bojang vom SSV Witzenhausen (links) und VfB Rommerodes Mittelfeldspieler Leutrim Elezi. Foto: eki

Witzenhausen. Weiter auf Erfolgskurs bleibt die SG Frieda/Schwebda/Aue in der Fußball-Kreisliga A und besiegte die SG Abterode/Eltmannshausen mit 4:1.

Großalmerode II - Waldkappel 1:3 (0:0). Der TSV überzeugte spielerisch. Nach der Gäste-Führung vergab Ludolph für den FC aus aussichtsreicher Position und traf bei dieser Aktion nur die Querstange. Nach seinem Ehrentreffer in der Schlussminute sah A. Ludolph wegen Meckerns die Ampelkarte (90.).

Tore: 0:1 Ziegler (68.), 0:2 Götte (76.), 0:3 Baum (86.), 1:3 Ludolph (89.).

Eschwege 07 II - Reichensachsen 5:2 (1:0). Die Hausherren waren zwar überlegen, taten sich aber in der ersten Hälfte schwer und waren zunächst am gegnerischen Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Erst nach dem Wiederanpfiff platzte der Knoten bei den Eschwegern, die mehr über die Außenpositionen spielten und nun ihre Chancen in Treffer ummünzten. SVE-Keeper Bauer hielt einen von Walth geschossenen Foulelfmeter (70.).

Tore: 1:0 Wagner (15.), 2:0 Fricke (58.), 3:0 Konate (60.), 3:1 Gadban (61.), 4:1 Fricke (66.), 4:2 Walth (81.), 5:2 Kaatz (83.).

Hopfelde/Hollstein - Kammerbach 1:1 (1:1). In einer ausgeglichenen Partie gab es ein gerechtes Ergebnis. Vor der Pause trafen beide Kontrahenten noch jeweils zweimal Latte und Pfosten. Während Keeper Jannik Arend bei Hopfelde überzeugte, war Schlussmann Kai Kirschner ein starker Rückhalt bei der TSG.

Tore: 1:0 Noll (33.), 1:1 Lückert (38.).

RW Fürstenhagen - Eschenstruth 4:0 (2:0). Die Gäste begannen stark, bissen sich aber an der gut postierten Abwehr der Rot-Weißen die Zähne aus. Die Tore schossen dafür die Platzherren. Weitere gute Möglichkeiten wurden vom gut aufgelegten TSG-Schlussmann Daniel Gross zunichte gemacht. Eine gute Note beim Sieger verdiente sich Goalgetter Reinhold Gaber, der drei Treffer zum Sieg beisteuerte.

Tore: 1:0 Gaber (22.), 2:0 Klug (27.), 3:0/4:0 beide Gaber (67./81.).

SG Frankershausen/Germerode - Roßbach 2:1 (2:0). Die Zuschauer sahen eine niveauarme Partie ohne große Höhepunkte. SG-Spieler Marcel Koch vergab in der Schlussphase aus aussichtsreicher Position gleich zweimal freistehend vorm gegnerischen Keeper. Auch die Gäste hatten kurz vor Ende der Partie noch die Möglichkeit zum Remis.

Tore: 1:0 Hennemuth (20.), 2:0 Hesse (30.), 2:1 Blumberg (80.).

SG Frieda/Schwebda/Aue - SG Abterode/Eltmannshausen 4:1 (3:1). Die Gäste traten ohne mehrere Stammspieler an, trumpften aber dennoch in der Anfangsphase auf und gingen auch in Führung. Nach dem Anschlusstreffer kam der Tabellenführer besser ins Spiel und siegte am Ende verdient.

In der 83. Minute traf C. Schülbe für die Gäste nur die Querstange. Gästespieler Oeding sah in der 54. Minute wegen Meckerns die Ampelkarte. Das Tor für die Gäste erzielte P. Schülbe (8.), die Torschützen der Gastgeber wurden nicht genannt.

Rommerode - SSV Witzenhausen 5:1 (2:0). Wie aus einem Guss und in prächtiger Form präsentierten sich die Gastgeber in diesem Vergleich. „Das war eine mächtige Steigerung gegenüber dem zuletzt schwachen Auftritt gegen Frankershausen/Germerode“, sagte VfB-Sprecher Gundlach.

Insbesondere mit dem starken Mittelfeld, in dem Köbrich, Grocke und Stelle wirbelten, hatten die Platzherren deutliche Vorteile.

Tore: 1:0 Grocke (27.), 2:0 Stelle (34.), 3:0 Grocke (64.), 4:0 Stelle (66.), 5:0 Wiegel (85.), 5:1 T. Heinemann (88./Foulelfmeter).

SG Abterode/Eltmannshausen - SG Netra/Rambach 0:1 (0:1). Die Gäste setzten als Aufsteiger ihre bemerkenswerte Serie fort, feierten im achten Spiel bereits ihren fünften Sieg. Verantwortlich für die drei Punkte war Dennis Wernisch mit seinem sechsten Saisontreffer bereits in der 22. Minute. (zwp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.