Tischtennis-Bezirksklasse: Hessisch Lichtenau-Reserve will auch bei Unterrieden II gewinnen

In Frieda das Abstiegsgespenst vertreiben

Witzenhausen. In der Bezirksklasse sind die Tischtennis-Männer aus Dudenrode in Frieda gefordert. Im Reserve-Duell stehen sich zudem die Teams aus Unterrieden und Hessisch Lichtenau gegenüber.

MTV Unterrieden II - TV Hessisch Lichtenau II (Freitag, 20 Uhr). Nach dem tollen Start in die Rückrunde wollen die Gäste nun auch in Unterrieden doppelt punkten. Die Gastgeber haben aber mit Spitzenmann Arne Simon und einem starken hinteren Paarkreuz zwei Trümpfe im Ärmel und sind deshalb nicht zu unterschätzen.

SV Ermschwerd III - SV Reichensachsen (Freitag, 20 Uhr). Der Aufsteiger aus Ermschwerd ist zwar gegen Reichensachsen nur Außenseiter, peilt aber erneut eine Überraschung an. So wie zuletzt beim 8:8 in Lichtenau, als der Liga-Neuling eine ganz starke Leistung zeigte.

TSV Frieda - TTV Dudenrode (Samstag, 15.30 Uhr). Der Blick auf die Aufgebote der beiden Kontrahenten verspricht ein spannendes und hochklassiges Spiel. Die Dudenröder reisen mit ihren besten Akteuren nach Frieda, um dort mit einem erneuten Erfolg das Abstiegsgespenst endgültig zu vertreiben. Fraglich ist beim TSV der Einsatz von Spitzenspieler Kristof Szydlowski (Studium in Marburg). (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.