Viele Abwehrschwächen der Altherren des SSV Witzenhausen beim 5:5-Unentschieden

Fünf Tore und doch kein Sieg

Sturmlauf: Verfolgt wird Jürgen Stöber im blauen Trikot der Altherren-Fußballer des FC Großalmerode von einem Spieler des FSC Lohfelden. Foto: eki

Witzenhausen. Beim Tag der offenen Tür in Vollmarshausen reichten den Altherren-Fußballern des SSV Witzenhausen nicht einmal fünf Tore zu einem Auswärtssieg in der Kreisliga. Ordentlich aus der Affäre zog sich der stark ersatzgeschwächte FC Großalmeroder bei der 0:2-Heimniederlage gegen den Tabellenführer FSC Lohfelden.

Großalmerode - Lohfelden 0:2 (0:1). Überhaupt keinen Vorwurf konnte FC-Trainer Sven Pressler den Gastgebern nach dieser Niederlage machen. „Die Mannschaft hat sich trotz der vielen Ausfälle sehr gut verkauft. Ohne Auswechselspieler mussten wir die Schlussphase nach der Verletzung von Thomas Schill sogar in Unterzahl bestreiten“, so Pressler.

Nach dem frühen Rückstand hielt Torhüter Alexander Alt sein Team nach der Pause mit einer Superparade im Spiel, während Schill und Brückner später zweimal große Chancen zum 1:1-Ausgleich besaßen. Beide Treffer erzielte der Gast nach Standardsituationen.

Tore: 0:1/0:2 beide Klein (18./71.).

Vollmarshausen - SSV Witzenhausen 5:5 (3:4). Mit ihren Treffern mussten die SSV-Stürmer die vielen Fehler der eigenen Abwehrspieler ausbügeln. „Die Tore des Gegners sind aus dem Nichts gefallen“, sagte SSV-Spielertrainer Michael Stahl nach den vielen individuellen Schnitzern im eigenen Team. Und in der fünften Minute der Nachspielzeit schaffte Vollmarshausen sogar noch den Ausgleich aus stark abseitsverdächtiger Position wie auch die Platzherren einräumten „Der Schiedsrichter hat offenbar gar nicht gewusst“, dass bei den Altherren nur zweimal 40 Minuten gespielt werden“, meinte Michael Stahl.

Tore: 1:0 Trender (8.), 2:0 Haas (10.), 2:1 Dörrig (26.), 2:2 Bindbeutel (32.), 3:2 Beer (36.), 3:3/3:4 Dörrig (40./40.+3). 3:5 Paegelow (70.), 4:5 Beer (80.), 5:5 Fissler (80.+5). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.