Fürstenhagen II verliert durch ein Eigentor

Witzenhausen. Nach einem Eigentor des Gegners landete die zweite Mannschaft der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach einen glücklichen 2:1-Sieg gegen Rot-Weiß Fürstenhagen II in der Fußball-Kreisliga B.

Waldkappel II - Niederhone II 2:4 (1:1). Ein Punkt war für den Aufsteiger sogar drin, doch Pascal Rouarch und seine Mannschaftskameraden vergaben gute Chancen. Zudem war der erste Gästetreffer ein Geschenk der Platzherren. Vorausgegangen war ein Missverständnis zwischen TSV-Torhüter und Verteidiger. Am Ende war Niederhones Erfolg aber keinesfalls unverdient.

Tore: 0:1 Josef Hanna (9.), 1:1 Fries (30.), 1:2 Jean Hanna (52.), 1:3 Csenar (57.), 2:3 Fries (63), 2:4 R. Pforr (82.).

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach II . RW Fürstenhagen II 2:1 (0:0). Der Erfolg der Spielgemeinschaft war in einer weitgehend ausgeglichenen Partie auf mäßigem Niveau glücklich, zumal der Siegtreffer der Gastgeber durch ein Eigentor des Gegners zustande kam. Nach der Ampelkarte gegen Mohammadi (Foul/63.) spielte der Sieger fast eine halbe Stunde lang in Unterzahl.

Tore: 1:0 Jäger (56.), 1:1 Noll (65.), 2:1 Saidani (74./Eigentor).

Hörne - SG Wehretal II 4:2 (2:2). Die Platzherren waren deutlich überlegen, konnten aber eine Vielzahl an guten Chancen nicht nutzen. Nach der 2:1-Führung der Gäste drückte der SV Hörne noch mehr und schaffte die verdiente Wende. In der Schlussphase setzten die Wehretaler alles auf eine Karte, doch ein Treffer gelang nicht mehr. Bestnoten beim Sieger verdiente sich René Polednicek, der zwei Treffer erzielte und ein Tor vorbereitete.

Tore: 1:0 P. Gros (25.), 1:1 F. Schindewolf (32.), 1:2 Züge (37.), 2:2/3:2 beide Polednicek (41./48.), 4:2 Bringmann (64.).

Wichmannshausen II - Hessische Schweiz 5:0 (2:0). In der einseitigen Partie hielten die Gäste lediglich eine Viertelstunde dagegen. Der Erfolg des TSV hätte bei besserer Chancenauswertung auch höher ausfallen können. Auffälligster Akteur beim Sieger war Mittelfeldmotor Daniel Siebert, dem in der 20. Minute mit einem Freistoß aus 18 Metern Torentfernung die Führung gelang.

Tore: 1:0 Siebert (20.), 2:0 Heckmann (35.), 3:0 Eckhardt (51.), 4:0 Zimmermann (63.), 5:0 Kaulfuß (89./Eigentor).

Hebenshausen- Lichtenauer FV II 2:3 (1:3). Der FC fand zunächst nicht ins Spiel und geriet bis zur Pause mit 1:3 in Rückstand. Erst nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber besser.

Tore: 0:1 Koc (8.), 1:1 D. Reese (20.), 1:2 Stegmann (26.), 1:3 Zouzou (45.), 2:3 Schmidt (90.+2/Foulelfmeter). (zwp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.