BSA gelingt Revanche beim Kreisrivalen

Wanfried. Eine erfolgreiche Revanche gelang den Handballern der TSG Bad Sooden-Allendorf gegen den Kreisrivalen VfL Wanfried II in der Bezirksliga A. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Neuenroth setzte sich klar mit 30:22 (16:11) durch und zog damit nach Punkten mit den Wanfriedern gleich.

Ohne einige Akteure aus der zeitgleich spielenden ersten Mannschaft und der eigenen A-Jugend hatten die Wanfrieder gegen die starken Kurstädter keine Chance. „Unser Konterspiel hat wunderbar geklappt. Zwischenzeitlich haben wir in dieser Begegnung bereits mit 15 Toren Vorsprung geführt“, freute sich Neuenroth über die starke Leistung seiner Akteure. VfL-Torhüter Kelm bewahrte seine Mannschaft vor einer höheren Niederlage, zeigte mehrere gute Paraden und wehrte auch noch drei Siebenmeter ab.

Tore BSA: Heller (1), Noll (5/3), Vogeley (2), Amlung (1), Klingmann (6), Fischer (5), Roselieb (1), Scharff (5), K. Hottenroth (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.