Lichtenauer FV in einer Gruppe mit Seriensieger SV Weidenhausen - SG Werratal trifft auf SV Eschwege 07

13 gesetzte Teams beim Masters

Langes Bein: Techniker wie David Labes vom SC Roßbach (rechts) wollen wieder ihr Können bei der Fußball-Hallenmeisterschaft unter Beweis stellen. Foto: eki

Eschwege. Bei der Fußball-Hallenmeisterschaft der Herren im kommenden Monat in der Sporthalle der Beruflichen Schulen in Eschwege sind wieder die ranghöchsten 13 Teams aus der Verbandsliga, Gruppenliga und Kreisoberliga automatisch für die Finalrunde am 18. Januar qualifiziert.

In vier Gruppen aufgeteilt ermitteln sie dann zusammen mit drei am Vortag qualifizierten Mannschaften aus den Kreisligen A bis C den Gewinner des Hallencups der Sparkasse Werra-Meißner.

Seriensieger und Titelverteidiger SV Adler Weidenhausen bekommt es in der Gruppe 2 mit dem Lichtenauer FV, SpVgg. Hopfelde/Hollstein und der SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund zu tun. Mitfavorit SV 07 Eschwege tritt in der Gruppe 3 gegen den SC Niederhone, die SG Werratal und den Drittplatzierten der Qualifikationsrunde an.

Die Konkurrenz von Gruppenligist FC Großalmerode in der Gruppe 1 heißt SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund, SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach und der Sieger der Qualifikation. Schließlich setzt sich die Gruppe 3 aus den drei Kreisoberligisten SV Reichensachsen, TSG Fürstenhagen, SG Wehretal und dem Zweitplatzierten der Qualifikationsrunde zusammen.

An gleicher Stelle wird am 18. Januar auch die Endrunde der Frauen mit vier Mannschaften ausgetragen.

Finalrunde

Gruppe 1: FC Großalmerode, SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund, SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach, Sieger Qualifikation.

Gruppe 2: SV Adler Weidenhausen, Lichtenauer FV, SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund, SpVgg. Hopfelde/Hollstein.

Gruppe 3: SV Reichensachsen, SC Niederhone, SG Werratal, Dritter Qualifikation.

Gruppe 4: SV 07 Eschwege, SC Niederhone, SG Werratal, Dritter Qualifikation. (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.