TTV Uengsterodes Damen nach 8:5-Erfolg Meister in der Tischtennis-Bezirksliga

Auf dem Gipfel des Glücks

Strahlende Gesichter: Das Meisterteam des TTV Uengsterode mit (stehend von links) Kerstin Ringleb, Sonja Koltzau und Sabrina Goebel. Davor Lisa Ringleb. Es fehlt Melanie Giebl. Foto: bl

Uengsterode. Nach 180 langen Minuten war der Triumph perfekt. Die überglücklichen Spielerinnen des TTV Uengsterode feierten ihren 8:5-Erfolg zum Saisonabschluss beim TSV Günsterode und die Meisterschaft in der Tischtennis-Bezirksliga.

„Gegen den ehrgeizigen Gegner mussten wir schon einigen Widerstand brechen, doch es ist alles gut gegangen“, freute sich Kerstin Ringleb nach überstandener Nervenschlacht. Vor allem die für Lisa Ringleb im letzten Serienspiel eingesprungene Sabrina Giebl behielt kühlen Kopf, setzte sich im fünften Satz mit 14:12 gegen Kerstin Hupfeld durch und brachte dann gegen ihre ehemalige Lichtenauer Mannschaftskameradin Claudia Guntow den entscheidenden achten Zähler unter Dach und Fach.

Im bayrischen Freising feierte Lisa Ringleb diesen Triumph am Telefon mit. Per Liveticker wurde sie von Mutter Kerstin genau über jeden Zwischenstand informiert und konnte am späten Freitagabend ebenfalls über den Titelgewinn jubeln.

Bis zum zwischenzeitlichen 4:3 lag Absteiger Günsterode immer in Führung, doch dann drehten die Gäste mächtig auf und ließen nur noch einen Punkt der in allen drei Einzeln erfolgreichen Christel Körber-Hollstein zu.

Punkte Uengsterode: Goebel/K. Ringleb (1), Sabrina Goebel (2), Kerstin Ringleb (1), Sonja Koltzau (2), Sabrina Giebl (2). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.