Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach will eine gute Rolle in der Fußball-Kreisoberliga spielen

Gleich acht neue Gesichter bei der SG

Jung und ehrgeizig: Viele neue Gesichter tauchen im Kader der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach auf. Vorn von links Jonas Oppermann, Marvin Brandt, Hannes Krabel, Nick Scheibe, Philipp Hartmann. Hinten von links: Kevin Träbing, Thorben Rippel, Maximilian Fischer und Trainer Thomas Schill. Foto: znb

Kleinalmerode. Mit acht Neuzugängen, davon vier aus der eigenen Jugend, starten die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach und Trainer Thomas Schill in die neue Spielserie in der Fußball-Kreisoberliga.

„Unser Ziel ist, die Neuzugänge schnell zu integrieren, um am Ende einen guten einstelligen Tabellenplatz zu erreichen“, sagte Schill bei der Vorstellung der Neuzugänge.

Neben den Youngsters Thorben Rippel und Jonas Oppermann, die von der A-Jugend des SC Göttingen 05 zu ihrem Stammverein zurückkehren, wechselten auch Kevin Träbing vom Gruppenliga-Absteiger FC Großalmerode und Philipp Hartmann vom niedersächsischen Bezirksliga-Aufsteiger SG Hagenberg-Göttingen zur Spielgemeinschaft. Während Träbing nach einem Jahr Gruppenliga-Erfahrung wieder mit seinen alten Weggefährten auf Torejagd gehen will, entschloss sich Hartmann trotz des Aufstiegs seines ehemaligen Klubs zu einer Veränderung.

Der Kontakt mit dem schnellen und zweikampfstarken Allrounder kam über den zur Winterpause zur Spielgemeinschaft gewechselten René Weska zu Stande. Nach zweimaligem Probetraining fühlte sich der 26-jährige Jura-Student in Hessen bereits pudelwohl. „So konnte ich mir meinen Wunsch erfüllen, mit meinem langjährigen Freund René in einer intakten Mannschaft zu spielen“, freut sich Hartmann auf die neue Herausforderung.

Weska sorgte zusammen mit Jannik Schinzel und Daniel Sorge im zweiten Saisonteil für einen Aufschwung bei der Spielgemeinschaft. Während in der Vorserie gerade mal zwölf Pünktchen zu Buche standen, sammelte die Schill-Mannschaft in der Rückserie gleich 22 Zähler.

Neu im Herrenkader der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach sind auch Nick Scheibe, Marvin Brandt, Maximilian Fischer und Hannes Krabel, die mit der A-Jugend den Aufstieg in die Gruppenliga schafften. „Die ersten Trainingseinheiten haben schon gezeigt, dass wir durch die weiteren Spieler an Qualität gewonnen haben und damit noch variantenreicher agieren können“, sagt Schill. „Auch die Jugendlichen werden ihre Einsätze im Herrenteam bekommen, wenn dies ihre Verpflichtungen in der A- Jugend zulassen“, so Schill.

Guter Start wichtig

Der Trainer freut sich zusammen mit seinen Kickern auf eine neue Herausforderung und möchte junge und erfahrene Fußballer zu einer schlagkräftigen Einheit formen. Teamgeist und die gute Trainingsbeteiligung nähren auch bei den SG-Anhängern die Hoffnung, in der neuen Serie eine gute Rolle in der Kreisoberliga spielen zu können und einen guten Start hinzulegen. Allerdings sind die Auftaktgegner nicht einfach. Zunächst ist der SC Niederhone zu Gast, dann geht es zum Vizemeister SG Sontra. (znb)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.