Fußballer siegen im ersten Relegationsspiel um den Platz in der B-Liga gegen Wehretal II

6:1 - Grandioser BSA-Auftakt

Großer Einsatz: Um das Leder kämpfen Yannick Lückert von der TSG Bad Sooden-Allendorf II (rechts) und der Wehretaler Pascal Diegel. Foto: per

Bad Sooden-Allendorf. Einen optimalen Start in die Relegationsrunde um den freien Platz oder die freien Plätze in der Kreisliga B erwischten die Fußballer der TSG Bad Sooden-Allendorf II mit dem souveränen 6:1 (3:1)-Heimsieg über die SG Wehretal II.

Der Vizemeister der Kreisliga C brauchte zehn Minuten, um vor rund 100 Zuschauern zu seinem Spiel zu finden. Bis dahin hatte Mike Tschirlich die Wehretaler bereits mit 1:0 in Führung gebracht (7.). Danach agierte nur noch das Team aus der Badestadt. Mit ansehnlichem Kombinationsfußball und großem läuferischen Einsatz erspielte sich das Team von Trainer Mario Schlung eine Torchance nach der anderen.

Nach dem 3:1-Pausenstand machten dann Anatoli Stürmer und Julian Kleeberg mit ihren sehenswerten Treffern im zweiten Abschnitt alles klar, bevor Sevcan Acar mit einem Flachschuss kurz vor dem Abpfiff den Schlusspunkt setzte. „Das habt Ihr saustark gemacht“, lobte Mario Schlung seine Jungs nach einer tadellosen Leistung. BSA II kann am kommenden Sonntag mit einem Sieg beim VfB Witzenhausen den Relegationssieg perfekt machen.

Morgen greift der VfB Witzenhausen in die Relegation ein und muss um 18.30 Uhr bei der SG Wehretal II in Bischhausen antreten.

Tore: 0:1 Tschirlich (7.), 1:1 Range (23.), 2:1 Hofert (32.), 3:1 Range (39.), 4:1 Stürmer (62.), 5:1 Kleeberg (70.), 6:1 S. Acar (90.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.