BSA-Handballer nur mit Rumpfteam im Bezirksliga-Heimspiel gegen HSG Werra II

TSG Bad Sooden-Allendorf: Halbe Mannschaft fehlt

In der Zange: Am gegnerischen Kreis durchsetzen will sich David Fischer (Mitte) im Trikot der TSG Bad Sooden-Allendorf. Beim 25:24-Hinspielsieg seiner Mannschaft bei der HSG Werra II warf er vier Tore. Archivfoto: per

Bad Sooden-Allendorf. Nur hauchdünn mit 25:24 behauptete sich die TSG Bad Sooden-Allendorf im ersten Vergleich bei der HSG Werra II in der Handball-Bezirksliga A der Herren. Im Rückspiel morgen um 16.30 Uhr in der Eilse-Sporthalle ist ein ähnlich spannender Vergleich zu erwarten, denn die Gastgeber müssen gegen den erst zweimal siegreichen Tabellen-Vorletzten gleich mehrere Stammspieler ersetzen.

„Die Hiobsbotschaften haben sich in den vergangenen Tagen gehäuft. Burkhard von Velsen fällt aufgrund seiner Knieverletzung weiterhin aus, Alexander Klingmann steht wegen seines Studiums nicht zur Verfügung und Toni Neuenroth fehlt aus privaten Gründen“, meldet Mannschaftskamerad Tim Vogeley.

Damit nicht genug, denn auch der Einsatz der beiden Youngster Fabian Amlung (Bundeswehr) und Matthias Noll ist noch ungewiss. „Eine Favoritenrolle kommt uns aus diesen Gründen nicht zu“, weiß Vogeley, der zumindest auf den Einsatz eines Nachwuchsspielers im Rückraum hofft. Hier werden auch Vogeley selbst und wie zuletzt Michael Niemczyk agieren. Unter Umständen rückt noch Lukas Hasselbach von der Außenposition in die zweite Reihe.

„Das Beste aus der Situation machen“, lautet die Devise der Kurstädter, die bei der HSG Werra den ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison feierten.

Allerdings gingen seinerzeit gleich 13 der 25 Tore auf das Konto der nun fehlenden Tom Bange, Burkhard von Velsen und Toni Neuenroth.

Wenigstens David Fischer ist morgen wieder mit von der Partie und soll seiner Mannschaft in der Abwehr und mit schnellen Vorstößen auf der Außenposition helfen. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.