Tischtennis-Bezirksliga: 9:3-Erfolg über TG Großalmerode / Pleiten für Ermschwerd II und Unterrieden

Hessisch Lichtenau siegt im Derby

Starke Rückkehr: Nach langer Verletzungspause steuerte Jörg Dach zwei Punkte zum Heimsieg seines TV Hessisch Lichtenau über die TG Großalmerode bei.

WITZENHAUSEN. In der Tischtennis-Bezirksliga gewann der TV Hessisch Lichtenau das Kreisderby gegen Großalmerode. Auf verlorenem Posten standen die Ermschwerder bei ihrer Pleite in Bad Hersfeld. Auch der akut abstiegsgefährdete MTV Unterrieden konnte in Weiterode kein Erfolgserlebnis verbuchen.

TTC Lax Bad Hersfeld III - SV Ermschwerd II (27:7 Sätze) 9:0. Von Beginn an auf verlorenem Posten standen die Gäste aus Ermschwerd beim Tabellenvierten. Mit dreifachem Ersatz aus der vierten Mannschaft konnten die SV-Akteure nicht viel ausrichten und somit stand das Ergebnis bereits nach 90 Minuten fest. Einzig Spitzenspieler Michael Amend konnte sein Doppel an der Seite von Ingo Meyer und sein Einzel ausgeglichen gestalten. Dennoch musste sich Amend jeweils im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben und verpasste damit den Ehrenpunkt.

TV Hessisch Lichtenau - TG Großalmerode (30:19 Sätze) 9:3. Im Kreisderby feierten die Lossestädter einen in dieser Höhe überraschenden Sieg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den Doppeln steigerte sich der TV in den Einzeln deutlich und ließ den Tonstädtern keine Chance. Die besseren Nerven hatten ebenfalls die Gastgeber, die vier der insgesamt fünf Spiele über die volle Distanz für sich entschieden. Das spannendste Spiel des Abends bestritten Marc Schmidt und Lars Wunderlich. Schmidt führte bereits mit 2:0-Sätzen. Anschließend verlor er alle drei Sätze in der Verlängerung. Im Entscheidungssatz konnte er zudem zwei Matchbälle nicht verwehrten. Ganz stark beim TV war Jörg Dach, der nach langer Verletzungspause gegen Alexander Weiland und Marcel Roth jeweils gewann. Spannend machte es Dominic Bätzel gegen Frank Oehl. Der TV-Youngster behielt im fünften Satz mit 11:9 die Oberhand und steuerte einen wichtigen Punkt zum Sieg bei.

Punkte Hessisch Lichtenau: Bauer/Rühling (1), Marc Bauer (2), Marc Schmidt (1), Jörg Dach (2), Frank Rühling (1), Marco Weck (1), Dominic Bätzel (1).

Punkte Großalmerode: Kugeler/Oehl (1), Roth/Weiland (1), Lars Wunderlich (1).

TTV Weiterode II - MTV Unterrieden (33:23 Sätze) 9:4. Nach der klaren Niederlage gegen die favorisierten Gastgeber bleibt das MTV-Sextett als Vorletzter auf einem direkten Abstiegsplatz. Mit drei Doppel-Niederlagen hatte die Partie für die Gäste extrem schlecht begonnen. Zwar leistete das Team um Kapitän Stefan Blum danach Widerstand, am Ende reichte dies aber nicht zum Punktgewinn. Die doppelten Punktesammler Christoph Heidrich und Maik Krengel im MTV-Trikot waren die stärksten Akteure auf Seiten der Gäste. Unglücklich agierten im hinteren Paarkreuz Timo Braun und Markus Winkelbach, die sich beide nach großem Kampf über die volle Distanz geschlagen geben mussten.

Punkte Unterrieden: Christoph Heidrich (2), Maik Krengel (2). (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.