BSA-Handballer wollen auch das morgige Heimspiel gegen HSG Werra II gewinnen

Den Höhenflug fortsetzen

Voll im Griff: Aus der Umklammerung seines Gegenspielers versucht sich Fabian Amlung im hellen Trikot der TSG Bad Sooden-Allendorf zu befreien. Foto: per

Bad Sooden-Allendorf. Nach der großartigen Vorstellung zuletzt beim 26:25-Sieg gegen den Homberger HC sind die Handballer der TSG Bad Sooden-Allendorf auch vor dem morgigen Heimspiel um 16.30 Uhr gegen den Tabellensechsten HSG Werra II zuversichtlich, erneut zwei Punkte in der Eilse-Sporthalle behalten zu können.

„Der Erfolg gegen die Homberger ist aber nur etwas wert, wenn wir die beiden nächsten Begegnungen gegen die unmittelbaren Rivalen Werra II und eine Woche später gegen Wanfried II gewinnen“, hatte BSA-Trainer Sebastian Neuenroth seinen Akteuren aber schon kurz nach dem Triumph am vergangenen Wochenende erklärt. „Wir wollen und werden alles daran setzen, dass unser Vorhaben auch gelingt“, meint der TSG-Coach, der morgen personell wohl aus dem Vollen schöpfen kann.

Gegner HSG Werra II sammelte bisher schon drei Punkte mehr als die Kurstädter, doch dies lässt Neuenroth und seine Mannschaft kalt. „Auch die Homberger hatten vor dem Duell schon deutlich mehr Zähler als wir auf dem Konto. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen brauchen wir uns auch vor dem nächsten Konkurrenten bestimmt nicht verstecken“, so Neuenroth. Neben dem zuletzt vorzüglichen Torhüter Attila Dincel setzen die Gastgeber auch wieder auf eine disziplinierte Leistung und wollen mit einer geringen Fehlerquote die Tempogegenstöße des Rivalen in Grenzen halten. Immerhin warfen die Gäste bei einem mehr bestrittenen Spiel fast 50 Tore mehr als die Neuenroth-Sieben und siegten im September überraschend deutlich beim Tabellendritten SG Jestädt/Grebendorf mit 35:27.

Dem BSA-Trainer ist das egal: „Wenn wir erneut unsere zuletzt gezeigten Qualitäten abrufen können, dann sollten wir gewinnen“. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.