Hohe Hürde für die TSG in der Bezirksliga

Bad Sooden-Allendorf. Vor einer kniffligen Aufgabe stehen die Handballer der TSG Bad Sooden-Allendorf in der Bezirksliga A. Zum Auftakt der Rückrunde müssen Trainer Sebastian Neuenroth und seine Mannschaft morgen um 18.30 Uhr beim Homberger HC antreten.

Ausgerechnet dieser Gegner brachte den Kurstädtern zum Saisonauftakt eine der bittersten Niederlagen in dieser Spielzeit bei, als die TSG nach einem 8:10-Pausenrückstand in der Eilse-Sporthalle noch arg unter die Räder geriet und hoch mit 19:30 verlor.

„Die Homberger sind mit hohen Erwartungen in die Serie gestartet, hatten dann aber immer wieder Verletzungsprobleme und liegen derzeit schon deutlich hinter den führenden Teams zurück“, weiß BSA-Spieler Tim Vogeley.

Das Personal ist vor dieser Begegnung auch bei der TSG ein Thema. Fabian Amlung hat gerade seinen Bundeswehr-Dienst angetreten. Sein Einsatz ist ebenso unklar wie der von Alexander Klingmann. „Gut möglich, dass das Ergebnis von der Besetzung beider Mannschaften abhängt“, meint Vogeley.

Die Homberger verloren in dieser Saison erst ein Heimspiel mit 33:35 gegen Wanfried II, BSA war in der Fremde erst einmal mit 25:24 bei der HSG Werra erfolgreich. (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.