Hurra, hurra, wir fahren nach Berlin

Einen packenden Zweikampf mit der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt lieferten sich die Leichtathleten des SSC Bad Sooden-Allendorf beim Landesfinale in Gelnhausen und sicherten sich als Sieger zum vierten Mal in Folge die Teilnahme am Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Vor dem abschließenden Staffelrennen sah es für die Allendorfer Jungs noch gar nicht so gut aus. Der Wettbewerb über viermal 100 Meter musste die Entscheidung bringen. Mit einem fantastischen Rennen, in dem jeder Wechsel klappte, machten Julian Kleeberg, Cedric Schneuker, Florian Burkhardt und der überragende Schlussläufer Frederick Müller den Sieg perfekt. Der knappe Punktevorsprung von 21 Zählern vor der Eliteschule des Sports aus Frankfurt, war vor allem diesen Sprintern zu verdanken. Im Endklassement setzte sich die Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf mit 8472 Punkten vor der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt (8451), der Rabanus-Maurus-Schule Fulda (8039) und der Edith-Stein-Schule Darmstadt (7974) durch. Von links: Siegfried Frühauf, Georg Lehrer, Philip Hennemuth, Maurice Winkler, Julian Kleeberg, Jan Stöber, Frederick Müller, Florian Burkhard, Cedric Schneuker, Sebastian Neumann, Niklas Stöber, Achim Heepe, Till Wachsmuth und Max Balken. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.