Vollblutstürmer des TSG Fürstenhagen erstmals Fußballer des Jahres

Strahlemänner: Den Pokal erhält der neue Fußballer des Jahres Domenic Appel (links) aus den Händen von TSG Fürstenhagens Trainer Uwe Dippel, der vor genau 20 Jahren als bester Kicker gewählt wurde. Foto: eki

Fürstenhagen. Auch der strömende Regen bei seiner Auszeichnung trat der großen Freude beim neuen Fußballer des Jahres keinen Abbruch.

„Ich freue mich und bin richtig stolz“, sagte Domenic Appel vom Kreisoberligisten TSG Fürstenhagen nach der Pokalübergabe seines Trainers Uwe Dippel, der vor genau 20 Jahren als bester Kicker im Altkreis Witzenhausen geehrt wurde.

Damals war Appel gerade einmal drei Jahre alt, nun trägt er erstmals die Krone. Auf allen 19 Stimmzetteln war der Name des frischgebackenen Fußballers des Jahres bei der HNA-Umfrage zu finden. Dies reichte, um Rekordhalter Danny Nickel von der SG Wickenrode/Helsa und Karl-Friedrich Theune von der SG Werratal knapp hinter sich zu lassen.

„Die Qualitäten von Domenic waren schon als ganz junger Spieler nicht zu übersehen. Er ist dribbelstark, hat einen großen Aktionsradius und dazu einen gewaltigen Torschuss“, lobt sein Trainer. Und: „Er ist ein ausgesprochener Mannschaftsspieler, einer, dem kein Weg zu weit ist und der sich immer für seine Nebenleute einsetzt“.

Wegen einer Verletzung war der Fußballer des Jahres in den ersten Saisonspielen nur Zuschauer, präsentierte sich nach der Winterpause aber in der Form seines Lebens und war mit 29 Treffern erfolgreichster Schütze in der Kreisoberliga. „Er ist im positiven Sinn schon etwas fußballverrückt“, sagt Vater Gunnar, der die Spiele des Sprößlings im Lossetalstadion stets hautnah verfolgt und dabei im Helferstab des TSG aktiv ist.

Und der Papa hat Domenic Appel wohl auch mit seinem Faible für den Lieblingsverein Bayern München angesteckt, dem der Fußballer des Jahres seit jeher die Daumen drückt. Für den Torjäger schlug bei seiner gestrigen Auszeichnung im Lossetalstadion die große Stunde. Anlass für die HNA-Sportredaktion, dem besten Kicker 2015 eine Wanduhr mit dem Emblem des Rekordmeisters zu überreichen. (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.